Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Damenfußball – Stadtmeisterschaft

Schwerin fordert Titelverteidiger Victoria heraus

03.08.2012 | 15:44 Uhr
Schwerin fordert Titelverteidiger Victoria heraus

Zum fünften Mal spielen die Fußball-Damen am Samstag (4.) um den Titel des Feld-Stadtmeisters. Ins Finale geschafft haben es Titelverteidiger Victoria Habinghorst und die SpVg. BG Schwerin.

Finale: Victoria Habinghorst - SpVg. BG Schwerin (Sa., 13.15 Uhr, Erin-Kampfbahn Karlstraße). Die Damen vom Schweriner Grafweg konnten im Halbfinale den Gastgeber SV Wacker Obercastrop mit 2:0 niederringen und freuen sich riesig auf den Kampf um den Titel. „Für uns ist dieses Finale weder eine weitere Trainingseinheit noch ein Freundschaftsspiel. Wir sind hoch motiviert und wollen den Titelholen“, gibt sich BG-Trainer Thorsten Sasse vor dem „Showdown“ in der Erin-Kampfbahn sehr zuversichtlich. Dennoch wird BG Schwerin den neuen Bezirksligisten Victoria Habinghorst nicht unterschätzen und Thorsten Sasse bleibt trotz aller euphorischen Vorfreude auch Realist: „Die Chancen liegen letztlich bei 50:50, aber die Möglichkeit ist da, den Bezirkligisten im Finale zu schlagen.“

Denn Victoria Habinghorst hadert nicht erst seit heute mit einer dünnen Personaldecke, da einige Spielerinnen die frühen Anfangszeiten nicht wahrnehmen können, da sie beruflich eingespannt sind. „Wir werden sehen, welches Team wir im Finale stellen können. Aber wir wollen alles versuchen, den Titel zu verteidigen“, sagt Victoria-Trainer Claus Pagenkämper.

Spiel um Platz drei: SV Wacker Obercastrop - SuS Pöppinghausen (Sa., 11.30 Uhr, Erin-Kampfbahn). Nur knapp und mit Pech im Elfmeterschießen verpassten die SuS-Damen den Einzug ins Endspiel. Eine 3:1-Führung im Halbfinale gegen den Titelverteidiger Victoria hatte nicht gereicht. Nun also geht’s ins „kleine Finale“, und dafür haben sich SuS-Ladies einiges vorgenommen. „Es war schon sehr schade, dass wir die 3:1-Führung nicht ins Ziel bringen konnten. Aber wenn man bedenkt, dass wir im letzen Jahr noch ein 0:8 gegen Victoria Habinghorst zu verdauen hatten, sieht man nun gewaltige Fortschritte in unserem Team. Daher wollen wir nun den dritten Platz ins Visier nehmen“, formuliert SuS-Trainerin Inge Lindner das klare Ziel.

Der SV Wacker Obercastrop um Trainerin Susanne Schulz will natürlich vor heimischen Publikum noch einmal versuchen eine kämpferisch überzeugende Partie abzuliefern, um dem Gast aus Pöppinghausen den dritten Platz streitig zu machen. Die SVWO-Damen hatten beim 0:5 in der Vorrunde von einem Meldefehler des Bezirksligisten und dreifachen Feld-Stadtmeisters SC Arminia Ickern profitiert und waren „am grünen Tisch“ eine Runde weiter gekommen. Im Viertelfinale gab’s dann ein 0:2 gegen BG Schwerin.

Torsten Musielak



Kommentare
Aus dem Ressort
Die finalen Begegnungen stehen an
Tennis-Stadtmeisterschaft
Am Wochenende gehen die finalen Begegnungen der diesjährigen Tennis-Stadtmeisterschaft über die Bühne. Zwei Rauxeler Duos haben es dabei jeweils in die Endspiele geschafft.
Spvg Schwerin sucht nach einem Torjäger
Fußball-Bezirksliga
Trainer Thomas Faust hat das Problem auf den Punkt gebracht: "Wenn man in dieser Liga nicht mehr als ein Tor schießt, kann man nicht gewinnen." Erst kurz vor Schluss kassierte die Spvg. Schwerin am Sonntag in der Bezirksliga den zweiten Gegentreffer und nahm so wieder keine Punkte mit.
Racketlon: Wettkampf in vier Sportarten
Racketlon
Racketlon ist die Bezeichnung für einen sportlichen Vierkampf: Die Teilnehmer treten in den Disziplinen Badminton, Squash, Tennis und Tischtennis gegeneinander an. Im Sportforum an der Bahnhofstraße wird am Freitag, 26. September, der deutsche Meister im Racketlon gekürt. Mitmachen kann jeder.
Zweiter Sieg für Absteiger
Badminton
Auch in der zweiten Partie der Saison waren die Bezirksliga-Badmintonspieler des Spitzenreiters TB Rauxel erfolgreich. Mit 6:2 besiegten sie den DSC Wanne (4.), der gemeinsam mit dem TBR in der Vorsaison aus der Landesliga abgestiegen war.
Hasecke: "Herzrasen und Nervenflattern bis zum Abpfiff"
Fußball-Bezirksliga
In einer spannenden Partie hat sich der SV Wacker Obercastrop gegen den SV Hochlar durchgesetzt. Die Gäste gaben bis zum Ende nicht auf, doch nach 90 Minuten hieß es 4:3. Eine wichtige Rolle spielte dabei die Vorbereitung durch Co-Trainer Andreas Dornieden, der Chef-Trainer Hasecke vertreten hatte.
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

 
Fotos und Videos
Der dritte Bezirksliga-Spieltag in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
Der dritte Bezirksliga-Spieltag
Bildgalerie
Fotostrecke