Post SV verliert zum dritten Mal in der Saison

Die Tischtennisspielerinnen des Post SV unterlagen im vierten Verbandsligaspiel dem TuS Jahn Soest. Es war bereits die dritte Saisonniederlage. Spielführerin Nicola Schuchardt sah auch im Material des Gegners einen Grund für die Pleite.

CASTROP-RAUXEL.. Tischtennis: Verbandsliga
Post SV - TuS Jahn Soest 5:8


In den Doppeln verloren Margarethe Bath/Anita Völkel im fünften Satz mit 7:11. Das zweite Doppel Melanie Meyer/Martina Steinke musste sich bereits im vierten Durchgang mit 8:11 geschlagen geben.In den Einzeln schlug Margarethe Bath den ersten Punkt für das heimische Team heraus. Neuzugang Melanie Meyer (vom FC Schalke 04) verlor indes ohne Satzgewinn.


Durch Siege von Anita Völkel und Martina Steinke gelang der zwischenzeitliche Ausgleich zum 3:3. Doch im zweiten Einzeldurchgang fuhren die Postlerinnen mit Ausnahme von Martina Steinke nichts Zählbares ein. So stand es 4:6 gegen die Europastädterinnen. In der dritten Runde punktete allein Margarethe Bath. Damit stand die 5:8-Niederlage fest.


Steinke zweimal vorn


Martina Steinke gewann in der Begegnung mit dem TuS Jahn Soest ihre beiden Einzel. Melanie Meyer verlor indes bei allen drei Solo-Auftritten.Mannschaftsführerin Nicola Schuchardt: "Brett eins des Gegners hatte Noppen am Schläger. Dagegen kann bei uns keiner mithalten." In der neu formierten Verbandsliga-Staffel sei Jahn Soest aber kein Team, dass man zwingend schlagen müsse, meint Schuchardt. Vielmehr müsse man sich gegen Teams wie den TTC Kalthof durchsetzten.