Post SV holt Rückstand auf / Rauxeler auf Rang zwei

Ein 7:7-Unentschieden haben die Tischtennisspielerinnen des Post SV (6.) in ihrem vorletzten Spiel der Verbandsliga-Saison gegen den direkten Verfolger SV Holzen herausgeschlagen. In der Bezirksliga gewannen die Herren der DJK Rauxel Schwerin mit 9:3 gegen den DSC Wanne-Eickel II.

Castrop-rauxel.. Frauentischtennis-Verbandsliga
Post SV -SV Holzen 7:7

In den Auftakt-Doppeln punkteten Margarethe Bath/Melanie Meyer, während Nicola Schuchardt/Martina Steinke (Foto) unterlagen. In der ersten Einzelrunde gerieten die Obercastroperinnen dann mit 2:4 in Rückstand. Lediglich Martina Steinke setzte sich durch.

In Runde zwei bezwang Nicola Schuchardt im Duell der beiden Spitzenspielerinnen die starke Miriam Danne mit 11:9 im fünften Satz. Auch Margarethe Bath strich einen Zähler ein - 4:6. Zu Beginn des dritten Durchgangs befand sich die PSV-Equipe nach der 0:3-Niederlage von Melanie Meyer dann mit 4:7 am Rande einer Niederlage. Doch ihre Mitspielerinnen siegten allesamt und sicherten mit dem 7:7 einen Punkt.

"Damit sollten wir durch sein", erklärte Nicola Schuchardt hinsichtlich des angestrebten Klassenverbleibs. Sie spekuliert darauf, dass Holzen bis zum Saisonende hinter dem PSV bleibt, da die Arnsbergerinnen nur noch gegen die beiden Spitzenmannschaften TTC Werne (1.) und DJK TTR Rheine (2.) antreten werden. Abstiegsgefahr besteht nur für das letzte im Wettbewerb verbliebene Team.

Herren-Bezirksliga
DJK Roland Rauxel -DSC Wanne-Eickel II 9:3

Durch den 9:3-Sieg gegen den DSC Wanne II (Vorletzter) sind die Tischtennisspieler der DJK Roland Rauxel einen Platz auf Rang zwei der Bezirksliga-Tabelle geklettert.In den Doppeln gab es für die Gäste aus Herne nichts zu holen, berichtete Roland-Pressewart Emilio Kartas Die Rauxeler gingen mit 3:0 in Führung. In den Einzeln unterlag der gesundheitlich angeschlagene Spitzenspieler Stefan Weiß im fünften Satz.

Auch Marc Heydemann an Brett zwei musste eine Niederlage hinnehmen. Im mittleren Paarkreuz siegten Robin Gude und Kapitän Thorsten Wasielak problemlos. Raphael Reiß musste indes über die volle Distanz gehen, bevor er einen weiteren Punkt für Roland ergatterte. Emilio Kartas war indes chancenlos. So stand es 6:3 für die Rauxeler.
In der zweiten Runde setzten sich Weiß und Heydemann durch. Am Ende entschied, wie bereits vor Wochenfrist beim TT-Team Bochum III, Robin Gude die Begegnung.

Landesliga-Absteiger Rauxel hat nun einen Punkt Vorsprung auf den direkten Verfolger TTC Westfalia Wattenscheid, der sich dem TTC Hagen III (9.) mit 6:9 geschlagen geben musste. Die drei bestplatzierten Mannschaften der Abschlusstabelle steigen direkt auf, die vierte kann über die Relegation in die Landesliga gelangen.