Perfektes Wochenende für die Arminia - Schwerin verliert knapp

Die Bezirksliga-Fußballerinnen des SC Arminia Ickern haben das nahezu perfekte Wochenende erfolgreich abgerundet und sowohl im Pokal als auch in der Liga gewonnen. Die Spvg Schwerin verliert mehr als unglücklich.

Castrop-rauxel.. 
Nach dem 3:0-Kreispokalsieg über Teutonia Schalke (Bezirksliga) am Freitagabend hat der SC Arminia Ickernden dritten Tabellenrang erobert.Die DJK RW Obereving (12.) fertigte das Team von Trainer Guido Donay mit 8:0 (3:0) ab. Vanessa Schulz (4 Tore) und Nadine Müller (3) schossen dabei Tore um die Wette. Zudem trug sich Svenja Wichmann in die Torschützenliste ein.


"Der Kreispokal-Sieg hat uns gut getan", freute sich Donay, "wir konnten befreit aufspielen." Vor dem Tor habe sich seine Mannschaft endlich eiskalt gezeigt. Besonders diese "Gier nach Toren" habe der Übungsleiter in den letzten Wochen vermisst.



Mit einer unglücklichen 0:1 (0:0)-Niederlage kehrte die Spvg Schwerin (6.) vom Gastspiel beim TuSWickede/Ruhr II (8.) zurück. Das einzige Tor fiel in der 80. Minute durch einen Strafstoß. "Den Elfmeter kann man geben. Aber vorher müssen wir schon mindestens 6:0 führen", klagte Schwerin-Coach Holger Bombien. Neun hochkarätige Chancen, die sein Team liegen ließ, zählte Bombien. "Es war ein Spiel auf ein Tor. Kaum vorstellbar, dass wir hier als Verlierer vom Platz gehen."


Nach der 0:1-Niederlage vor Wochenfrist gegen Victoria Habinghorst ging die Spvg in einem engen Spiel nun erneut leer aus. Bombien: "Bereits letzte Woche haben wir leichtfertig Punkte verschenkt. Das Spiel heute dürfen wir einfach nicht verlieren."

Spielfrei
Die Victoria Habinghorst (7.) hatte am Sonntag indes spielfrei.