Nur wenige Holz fehlen für die "Westfälischen"

Keine weitere Medaille hat das dritte Wochenende der Bezirksmeisterschaften in Herne für die Sportkegler aus Castrop-Rauxel gebracht. Zum Teil denkbar knapp verpassten die Castrop-Rauxeler Teilnehmer die Qualifikation für die Westfälischen Meisterschaften in Siegen.

Castrop-rauxel.. Im Kegelsportzentrum am Herner Gysenberg verpasste die Pöppinghauserin Annika Hilkmann nach ihrem Titel im Damen-Paarkampf eine weitere Qualifikation für die Westfalenmeisterschaften im beliebten Mixed-Paarkampf nur knapp. Sie erreichte in ihrem ersten Wettkampf an der Seite des Herners Benjamin Murr ohne vorheriges gemeinsames Training zwar gute 619 Holz und Rang sieben. Acht Holz aber fehlten dem Duo Murr/Hilkmann in einem hochkarätigen Wettbewerb zum sechsten Rang, der ein Weiterkommen bedeutet hätte. Ironie des Schicksals: Bereits in der Herren-Konkurrenz fehlten Hilkmanns Partner Benjamin Murr nur acht Holz zum Weiterkommen.

Noch knapper gestaltete sich das Rennen um die Plätze zu den Westfalenmeisterschaften in Siegen in der Einzelkonkurrenz der Herren B: Nur jeweils um zwei Holz verpassten der grippal angeschlagene Klaus Mestenhauser und Waldemar Haß mit jeweils 739 Zählern auf den Plätzen acht und neun die Qualifikation. Diese hatte wegen einer "kurzfristigen Terminkollision" ein zweiter Bezirksmeister bereits vor der ersten Bahn abgeschrieben: Herren A-Titelträger Joachim Müller und Bärbel Schweiger mussten für die Mixed-Konkurrenz passen.

Hilkmann-Familien-Event

So hielt dort neben Annika Hilkmann auch ihre Schwester Britta an der Seite von Rüdiger Tessmer die Farben der Europastadt hoch. Trotz viel Pech mit "Achtern" erreichten die Beiden 574 Holz und mit Rang 15 noch einen Platz in der oberen Hälfte des 31 Paare starken Teilnehmerfeldes.

Unter dem Motto "Dabei sein ist alles" komplettierte Mutter Sylvia das Hilkmann-Familien-Event. Nach vielen Bauernfehlern und schwachen Anwürfen sprangen für sie und ihren Partner Bernd Mielack 504 Holz und Platz 26 heraus. Wie erwartet gingen die ersten vier Plätze an starke Paare aus Gelsenkirchen und Herne: den Sieg sicherten sich Annika Boiarzin und der Ex-Castrop-Rauxeler Karsten Detert (VHK Herne) mit 659 Holz und nur einem Holz Vorsprung vor Rosina Thater und Vincenzo Condello (KV Gelsenkirchen).