Nachwuchskicker schlagen das letzte Kapitel auf

Die D- und E-Junioren-Fußballer schreiben das abschließende Kapitel in das Buch der Junioren-Hallenstadtmeisterschaften 2014. Ihre Teams bevölkern am Samstag die Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule. Früh auf den Beinen müssen vor allem die D-Junioren sein.

Castrop-rauxel.. Früh hellwach sein - das müssen die D-Junioren-Kicker sowie ihre Fans und Trainer. Bereits um 9.30 Uhr wird ihr Wettbewerb angepfiffen. Als einziges Team, das oberhalb der Kreisliga spielt, ist die Spvg Schwerin, aktuell Schlusslicht der U13-Nachwuchsrunde, am Ball. Schwerins Trainer Timo Muth sagt: "Unser Minimalziel ist der Halbfinal-Einzug." Als Mitfavoriten auf den Titel hat er den FC Frohlinde und Arminia Ickern auf dem Zettel, denen er in der Vorrunde aus dem Weg geht.

Zunächst treffen die "Blau-Gelben" auf den TuS Henrichenburg, Eintracht Ickern, Victoria Habinghorst und die SG Castrop. "Es muss alles passen. In der Halle ist Vieles möglich", sagte Muth. In der Gruppe B bekommen es der FCF und Ickern mit dem SV Wacker Obercastrop, dem VfB Habinghorst und dem SuS Merklinde zu tun.

Frohlinde im Favoritenkreis

Am Nachmittag (ab 15 Uhr) startet das Rennen um die E-Junioren-Stadtmeister-Ehren. Neun Mannschaften sind gemeldet. Diese ermitteln in einer Fünfer- und einer Vierer-Gruppe das Halbfinal-Quartett. Sehr gute Karten sollte der FC Frohlinde haben. Im Liga-Alltag unter freiem Himmel liegt die Mannschaft von Trainer Stefan Friebel als bestes Team aus der Europastadt auf dem zweiten Platz hinter dem SV Sodingen.

In der WBG-Halle geht es auf dem möglichen Weg zum Titel für den FCF in Gruppe B gegen Wacker Obercastrop, die Spvg Schwerin und Eintracht Ickern. In der Gruppe A messen sich Arminia Ickern, der TuS Henrichenburg, der VfB Habinghorst, der SuS Merklinde und Victoria Habinghorst.