Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Billard – BMM Vierkampf

Kurze Wege in die Endrunde

01.06.2012 | 08:00 Uhr
Kurze Wege in die Endrunde

Die Endrunde der Bundes-Mannschaftsmeisterschaft (BMM) im Vierkampf – sie ist für die Billard-Cracks des ABC Merklinde ein Wettbewerb der kurzen Wege.

Nicht allein, weil sie für das Turnier der besten vier Teams nur mal kurz rüberfahren müssen in die Nachbarstadt Wanne-Eickel, wo der BC Grün-Weiß Wanne die Endrunde am Samstag und Sonntag (2./3. Juni) ausrichtet. Sondern auch, weil den Merklindern der Umweg über die Qualifikation erspart geblieben war. Denn der Quali-Gegner BC Bergisch-Gladbach hatte seine Teilnahme abgesagt. Aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Axel Büscher sehe man sich nicht imstande, eine konkurrenzfähige Mannschaft aufzubieten, hieß es vom Vizemeister des Vorjahres.

Damit steht der Westfalenmeister ABC Merklinde also kampflos in der Endrunde, ebenso wie der BC Neustadt/Orla (Thüringen), der vom Verzicht des IBM Klub Böblingen (Baden-Württemberg) profitierte. Im einzigen Qualifikations-Match ließ der Titelverteidiger BC Hilden den Billardfreunden Roden (Saarland) keine Chance und gewann zwei mal mit 8:0. Gastgeber GW Wanne ist als Ausrichter für die Endrunde gesetzt. Gespielt wird nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ – die Erstrunden-Partien werden kurz vor Turnierbeginn am Samstag ausgelost.

Ausgeglichenheit sollein starker Trumpf sein

Beim ABC Merklinde bedauert man zwar die Absage des BC Bergisch-Gladbach, sieht aber nun auch die Chance, sich in der Endrunde gut zu platzieren: „Nun werden wir in Wanne alles tun, um mal wieder aufs Treppchen zu kommen“, sagt Pressesprecher Franz-H. Veuhoff. Aufbieten werden die Merklinder ihre bewährten Kräfte Uwe Klein, Christian Pöther, Carsten Krane, Achim Klein und den niederländischen Junioren-Europameister Gert-Jan Veldhuizen. Im ABC-Lager zeigt man sich optimistisch, dass es fünf Jahre nach dem letzten Vierkampf-Titel nun wieder ganz nach vorn gehen kann. Christian Pöther – auch 2007 im Siegerteam – glaubt, dass „die Ausgeglichenheit unserer Mannschaft“ ein starker Trumpf sein werde.

Der ABC Merklinde gehört zu den erfolgreichsten Vereinen in diesem Wettbewerb. Bereits drei Mal hat der Fusionsverein aus Castrop-Rauxel die Mehrkampf-BMM gewonnen (1992, 1994 und 2007). Letztes Jahr in Großrosseln wurde das ABC-Quartett um Uwe Klein Dritter, musste sich in der Endrunde nur dem BC Bergisch-Gladbach geschlagen geben – und der ist ja diesmal nicht dabei. Dem späteren Vierkampf-Meister BC Hilden hatten die Merklinder ein 4:4-Remis abgeknöpft.

Ralf Schacht

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Castrop-Rauxeler Keeper duelliert sich mit Hulk
Auf der Außenbahn
Der Castrop-Rauxeler Torwart Michael Esser stand am Wochenende dem Hulk gegenüber - zum Glück nur auf dem Fußballplatz. Außerdem "Auf der Außenbahn":...
Niederlage bei Merklinder Trainer-Premiere
Fußball: Testspiel
Das erste Testspiel unter dem neuen Coach Ulf Schwemin haben die Kreisliga A-Fußballer des SuS Merklinde mit einer 1:2 (0:2)-Niederlage gegen den SV...
Sieberg zieht Greipel zum knappen Etappen-Sieg
Tour de France
Einen Auftakt nach Maß haben der aus Castrop-Rauxel stammende Radprofi Marcel Sieberg und sein belgischer Rennstall Lotto Soudal bei der Tour de...
Lockerer Aufgalopp für Schwerin und Wacker
Fußball
Um 11 Uhr haben sich am Sonntag die Fußball-Bezirksligisten Spvg Schwerin und SV Wacker Obercastrop zum Trainings-Aufgalopp für die neue Saison...
Klare Niederlage für Jakschik und den Achter
Rudern: Henley Royal...
Beim „Grand Challenge Cup“ im Rahmen der traditionsreichen Henley Royal Regatta in England mussten Malte Jakschik vom Ruderverein Rauxel...
Fotos und Videos
Eindrücke von den Feldstadtmeisterschaften 2015 der Junioren
Bildgalerie
Fotostrecke
Der 41. Ickerner Volkslauf
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6715712
Kurze Wege in die Endrunde
Kurze Wege in die Endrunde
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/castrop-rauxel/kurze-wege-in-die-endrunde-id6715712.html
2012-06-01 08:00
Castrop-Rauxel