Korbjäger zieht seinem Gegner die Schuhe aus

Den Bayern zieht man die Lederhosen aus - das geht klar. Aber dass man den Niederländern die Schuhe auszieht? Das ist neu und lediglich unbeabsichtigt beim Korfball passiert. Der Schuldige gab die Treter seinem Gegner auch brav zurück. Ansonsten bekam Radprofi Marcel Sieberg am Wochenende dröhnende Bässe ins Ohr und ein ehemaliger HSG- Handballer schlug sich achtbar gegen einen Drittligisten.

Castrop-rauxel.. Pascal Demuth, Korfball-Nationalspieler in Diensten des Regionalligisten Schweriner KC, hat am Freitag mit seinem Auftreten im Duell mit der U19 des Weltmeisters Niederlande nicht nur sprichwörtlich seinem Gegenspieler die Schuhe ausgezogen. Fünf Körbe gelangen dem jungen Schweriner, der zudem bei einer Abwehraktion dafür sorgte, dass sich einem Niederländer plötzlich das Schuhwerk vom Fuß löste. Artig sammelte Demuth den Schuh ein, übergab ihm seinem Besitzer - und fing im folgenden Luftkampf den Ball ohne weiteren Verlust für seinen Gegner ab.

Marcel Sieberg, Radprofi aus Castrop-Rauxel mit Vertrag beim belgischen Rennstall Lotto Soudal, gab Interessierten am vergangenen Samstag einen Einblick in seine Vorbereitung auf die Deutsche Straßen-Meisterschaft am Sonntag. Beim Internet-Nachrichtendienst "Twitter" schrieb Sieberg: "In der Nachbarschaft einer Diskothek zu schlafen ist wahrscheinlich nicht das Beste vor der DM morgen." Gar noch mehr aus der Konzentration wurde Siebergs Sprintkapitän und Zimmernachbar André Greipel gerissen. Er wurde von der NADA binnen vier Tagen gar drei Mal zur Doping-Probe gebeten.

Daniel Pavlakovik, ehemaliger Handball-Torwart der HSG Rauxel-Schwerin, musste mit seinem neuen Verein HSG Hohenlimburg am Wochenende eine Aufgabe auf hohem Niveau lösen. Der Verbandsliga-Aufsteiger trat gegen den Drittligisten TuS Volmetal an und zog sich mit einer 16:27-Niederlage achtbar aus der Affäre. Pavlakovik, der zur neuen Spielzeit vom SV Westerholt nach Hohenlimburg gewechselt ist, kam in der ersten Halbzeit zum Einsatz und kassierte 13 Gegentreffer.