Jakschik-Team direkt im Finale

Mit der besten Vorlaufzeit aller acht gestarteten Boote haben Malte Jakschik vom Ruderverein Rauxel und seine Mannschaftskameraden aus dem Deutschland-Achter am Freitag den direkten Einzug in das Finale beim Weltcup in Luzern (Schweiz) geschafft. Das entscheidende Rennen findet am Sonntag, 12. Juli, um 15.03 Uhr statt.

Castrop-rauxel.. Darin wird es zur Revanche des Achters des Deutschen Ruderverbandes (DRV) gegen das Boot aus Großbritannien kommen. Zuletzt hatten die Briten das Jakschik-Team zwei Mal in Folge, bei der englischen Henley Royal Regatta und beim Weltcup in Varese (Italien) bezwungen. Im Vorlauf in Luzern legten die Deutschen die olympische Distanz von 2000 Metern in 5:25,74 Minuten zurück. Damit sicherten sie sich den Sieg vor Australien, Neuseeland und den Niederlanden und den direkten Qualifikationsplatz für das Finale. Dieser war im ersten Vorlauf unmittelbar davor an Großbritannien gegangen. Allerdings kamen die Briten mit einer deutlich schwächeren Zeit (5:29,23) ins Ziel als das DRV-Boot.