Ikenmeyer vom Rübenberge zum ABC

Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Was in jüngster Vergangenheit um die Billardtische des ABC Merklinde herum gemunkelt wurde, ist jetzt bestätigt worden: Jörg Ikenmeyer kehrt nach über zehn Jahren wieder in den Castrop-Rauxeler Süden zurück.

Castrop-rauxel.. Die "Südlichter", die in der Mehrkampf-Bundesliga augenblicklich für Furore sorgen, wollen auch das Dreiband-Spiel hoffähiger machen. Bundesligaspieler Markus Dömer (noch Bergisch Gladbach) ist schon als Rückkehrer bekannt. Mit Uwe Klein, Ernst Nockemann und eben Ikenmeyer, steht dann in der neuen Saison ein Quartett zur Verfügung, das in der Oberliga den Aufstieg in die 2. Bundesliga packen soll.

Ikenmeyer, der in Bielefeld wohnt, hat in den vergangenen Jahren für BDV Neustadt am Rübenberge gespielt. Erst in der Bundesliga, dann nach dem Abstieg in der 2. Liga. Kürzlich hatte der neue (alte) Merklinder in der mit internationalen Spitzenkräften bestückten Klasse, den holländischen Topspieler Ad Koorevar vom BSV Langenfeld mit 40:28 nach nur 25 Aufnahmen besiegt. Die ABC-Fans können sich also neben dem Vierkampf auf Spitzensport der Königsdisziplin freuen.