Ickernerin holt Silber bei Deutschen Hochschul-Hallenmeisterschaften

Die für den TV Gladbeck startende Ickerner Leichtathletin Marie Borowycz hat bei den Deutschen Hochschul-Hallenmeisterschaften eine Silber-Medaille gewonnen. Im Dreisprung kam sie im Trikot der Hochschule Ruhr West in Frankfurt-Kalbach auf 11,52 Meter. Este wurde Sabine Hoja (Uni Regensburg) mit 11,61 Metern.

Castrop-rauxel.. Marie Borowycz: "Die Weite von 11,25 Metern bin ich zweimal gesprungen. Einmal ohne Brettberührung, sodass der Sprung deutlich weiter hätte gehen können."

Probleme hatte die Ickernerin mit dem recht harten Hallenboden, der ihren Anlauf vermutlich etwas schneller und unkontrolliert machte. Daraus resultierten auch drei Fehlversuche. "Ich freue mich, dass ich die Hallensaison erfolgreich und mit einer konstanten Weite abschließen kann", so Borowycz weiter. Für die Freiluft-Saison peilt sie ihre Bestmarke (11,71 m) an.

In Frankfurt war die Castrop-Rauxelerin auch im Weitsprung dabei. Mit 5,03 Metern wurde sie 15. - mit 86 Zentimetern Rückstand auf Siegerin Katharina Kratzsch (Uni Frankfurt/Main).