Ickern C-Mädchen brauchen einen Sieg

Die C-Jugendhandballerinnen des TuS Ickern sind mit einer Niederlage in die Qualifikationsrunde zur Landesliga gestartet. Auch nach dem 9:19 (2:10) gegen den SV Teutonia Riemke im Heimspiel am vergangenen Samstag haben sie aber noch alle Möglichkeiten, um den Sprung auf die überkreisliche Ebene zu schaffen.

Castrop-rauxel.. Aus dem Vierer-Feld dürfen die drei besten Teams in der kommenden Spielzeit in der Landesliga antreten. Dem Ickerner Nachwuchs wird voraussichtlich ein Sieg aus drei Spielen reichen. Zum Auftakt erwies sich das Team aus Riemke als der erwartet schwere Gegner. Schon zur Pause lag der TuS, der in Viktoria Neuberger (3 Tore) seine beste Schützin hatte, mit acht Treffern im Rückstand. "Wir haben leider weit unter unseren Möglichkeiten gespielt", kommentierte Jörg Hansmeyer, der mit Dirk Köster das Trainergespann beim TuS bildet.

Bereits am Samstag, 25. April, um 13 Uhr steht für Ickern das nächste Spiel beim VfL Gladbeck auf dem Plan. Der Gegner besiegte am ersten Spieltag die TSG Sprockhövel klar mit 34:10. Dennoch ist Hansmeyer zuversichtlich, dass Ickern mit einer Leistungssteigerung dort schon die entscheidenden Punkte holen kann. Er bescheinigt seinem Team "großes Potenzial". Sollte der TuS wieder verlieren, hätte er am Samstag, 2. Mai, im Heimspiel gegen Sprockhövel eine weitere Chance, die Qualifikation perfekt zu machen.