HSG bleibt zum dritten Mal in Folge ohne Niederlage

Der Handball-Bezirksligist HSG Rauxel-Schwerin ist auch in seinem dritten Pflichtspiel 2015 ungeschlagen geblieben. Am Sonntagabend setzten sich die Schützlinge von Trainer Gerald Raasch in der Sporthalle des Adalbert-Stifter-Gymnasiums mit 23:21 gegen den TuS Borussia Höchsten 2 durch.

Castrop-rauxel.. Handball, Bezirksliga
HSG Rauxel-Schwerin -TuS Borussia Höchsten 2 23:10 (12:10)

In einer kampfbetonten, aber fairen Partie war die solide Abwehrarbeit der Castrop-Rauxeler die Grundlage für den Erfolg. Vor allem in der ersten Spielhälfte lieferte auch Torhüter Andr Weinert eine starke Leistung. Mit einem parierten Siebenmeter und zwei gewonnenen 1:1-Situationen verhinderte er in der Anfangsphase mehrfach eine Führung der Höchstener.

Seine Teamkollegen nutzten unterdessen die erste Überzahlsituation (16.), um sich erstmals in dieser Partie deutlicher abzusetzen. Von 5:5 zogen die Castrop-Rauxeler auf 9:5 davon. Bis zur Pause konnten die Gäste ihren Rückstand aber noch bis auf zwei Treffer reduzieren.

Nach dem Seitenwechsel leistete sich die HSG allerdings noch eine Schwächephase: Höchsten glich in der 53. Minute zum 19:19 aus. "So spannend hätte es nicht mehr werden müssen", befand der Trainer von Rauxel-Schwerin, Gerald Raasch. "Wir hatten den Gegner eigentlich im Griff."

In der Schlussphase verdiente sich HSG-Mannschaftsführer Björn Wieser ein Sonderlob seines Übungsleiters. "Er hat Verantwortung übernommen und die wichtigen Treffer erzielt", erklärte Raasch. Wieser und Niels Soumagne, die mit jeweils sechs Toren die erfolgreichsten HSG-Schützen waren, sorgten innerhalb von zwei Minuten wieder für eine deutliche Führung (22:19) ihres Teams, das den Sieg über die Zeit brachte. In der Tabelle belegt die HSG weiterhin den siebten Platz.