Herren 30 des TC Castrop 06 feiern zweiten Sieg

Die Tennis-Herren 30 des TC Castrop 06 (3.) haben sich in der Verbandsliga mit 6:3 beim TC GW Paderborn (5.) durchgesetzt. Im vierten Spiel feierten die Castroper damit ihren zweiten Sieg. Den Damen 40 ist der Aufstieg in die Westfalenliga am letzten Spieltag wohl nicht mehr zu nehmen.

Castrop-rauxel.. Jens-Hendrik Hörmann (6:0, 6:1), Jens Brinkhoff (5:7, 6:2 10:8), Tobias Plücker (6:2, 6:2), Sascha Pistelok (6:1, 7:5) und Jens Mathiak (7:5, 1:6, 10:7) entschieden die Begegnung bereits in den Einzeln für sich. Im Doppel waren Hörmann/Plücker (6:1, 6:4) erfolgreich. Für die Castroper war es der zweite Sieg im vierten Spiel.

Die Herren 55 des TC Castrop 06 (2.) haben in der Westfalenliga einen 9:0-Kantersieg beim TuS Erkenschwick (Vorletzter) eingefahren. Peter Wirths (7:6, 6:3), Volker Brinkhoff (6:1, 6:1), Dieter Düwel (6:4, 6:4), Hubert Schotte (6:1, 6:1), Karsten Vorhoff (6:4, 6:3) und Zrinko Dobrowolny (6:3, 6:0) machten schon in den Einzeln alles klar.

Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel winkt die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Regionalliga, wenn am letzten Spieltag (Samstag, 20. Juni) auch noch ein Erfolg gegen den bislang ebenfalls ungeschlagenen Tabellenführer RW Stiepel gelingt.

In der Verbandsliga unterlagen die Damen 30 des TC Castrop 06 (4.) knapp mit 4:5 beim TC RW Salzkotten (3.). Nach Einzelsiegen von Susanne Mathiak (6:3, 6:4), Miriam Grzebellus (6:1, 6:1) und Ina Stangel (6:4, 6:3) stand es zunächst 3:3-Unentschieden. In den Doppeln setzten jedoch lediglich Ann-Christin Rietschle/Brigit Rohr (6:3, 6:1) einen Stich.

Die Damen 40 des TC Castrop 06 haben als Verbandsliga-Spitzenreiter nach dem 5:4-Erfolg beim TC BW Bad Driburg (3.) den Westfalenliga-Aufstieg so gut wie in der Tasche. Nach den Einzel-Erfolgen von Karin Gaudigs (6:1, 6:0) und Heike Neuhaus (7:5, 5:7, 10:2) hatte Castrop zunächst noch mit 2:4 in Rückstand gelegen.

5:1-Erfolg beim Schlusslicht

In den Doppeln wendeten dann Susanne Düwel/Heike Neuhaus (6:3, 6:2), Karin Gaudigs/Silke Himmelstein (6:2, 6:2) und Annegret Sander/Susanne Leineweber-Günther (6:4, 6:3) das Blatt zugunsten ihrer Farben. Der heimische TC trifft im letzten Spiel auf das punktlose Schlusslicht TC GW Mesum, das ihm den Aufstieg wohl kaum noch streitig machen kann.

Mit 5:1 hatten die Damen 60 des TC Castrop 06 (1.) beim Tabellenletzten der Westfalenliga, ASV Senden, die Nase vorn. Mit einem weiteren Erfolg im letzten Spiel bei SU Annen (3.) wäre der Einzug in die Aufstiegsrunde zur Regionalliga perfekt.