Gökhan Gül und U17-Junioren treffen auf Russland

Noch zwei Spiele bis zum möglichen Gewinn des U17-Junioren-Europameister-Titels sind es für den Habinghorster Fußballer Gökhan Gül (VfL Bochum) und die deutsche Nationalmannschaft. Am Dienstag, 19. Mai, duelliert sich das DFB-Team beim Turnier in Bulgarien im Halbfinale mit Russland.

Castrop-rauxel.. Gewinnt die deutsche Auswahl ihre Halbfinale gegen Russland warten Frankreich oder das Team von Belgien, gegen das Gül und Co. in der Gruppenphase mit 2:0 gewonnen hatten, im Endspiel.

Die Stärke der Russen sei laut Gökhan Gül ihr Kampfeswille: "Da müssen wir unbedingt dagegen halten." Die deutschen Spieler selbst hatten allerdings ihren Halbfinal-Gegner beim 1:0-Viertelfinalsieg gegen Titelverteidiger England nicht unter die Lupe genommen. Gökhan Gül: "Am Samstag war unser Trainer-Team bei diesem Spiel unter den Zuschauern. Wir nicht, aber wir werden gut auf den Gegner vorbereiten sein."

Ihr Viertelfinale am Freitag-Abend hatte die deutsche U17 mit 4:2 (0:0) nach Elfmeterschießen gegen den Mit-Favoriten Spanien gewonnen. Gökhan Gül erzielte hier vom Strafstoßpunkt aus das 1:0. Er berichtete: "Ich habe mich zum ersten Elfmeter selbst gemeldet und war mir sicher, dass ich treffen werde."

Erst Sechser, dann Außenverteidiger

Im Vorfeld des Turniers hatte DFB-Trainer Christian Wück betont: "Gökhan Gül ist körperlich sehr weit und einer unserer Führungsspieler. Er ist sowohl als Innenverteidiger als auch im defensiven Mittelfeld einsetzbar." Und eben diese Qualität war gefragt in der Partie gegen die Spanier.

Der Castrop-Rauxeler begann die Begegnung auf der Sechser-Position. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Abu Hanna (36.) von Bayer 04 Leverkusen übernahm der junge Habinghorster dessen Posten auf der rechten Abwehrseite und machte seine Sache gut.