Gökhan Gül schießt erstes Tor im Profi-Trikot

Der Knoten ist recht schnell geplatzt. Der Habinghorster Nachwuchsfußballer Gökhan Gül hat bei seinem zweiten Einsatz bei den Zweitliga-Profis sein erstes Tor erzielt. Am Samstag traf er beim 11:0 (6:0) des VfL im Testspiel beim Bezirksligisten SF Dülmen zum 8:0.

Castrop-rauxel.. In der 54. Minute bewies er bei einem Eckball des Polen Piotr Cwieling seine Kopfballstärke und setzte das Leder in die Maschen. Der 16-jährige Gül berichtete nach dem Abpfiff: "Das ist schon eine schöne Sache. Ich war am zweiten Pfosten und weiß gar nicht mehr, ob ein Gegenspieler in meiner Nähe war. Ich habe nicht viel gejubelt - das hebe ich mir für mein erstes Tor in der 2. Liga auf."

Gökhan Gül war von Bochums niederländischen Trainer Gertjan Verbeek in der zweiten Halbzeit mit seiner nunmehr festen Rückennumer 16 in der Innenverteidigung eingesetzt worden. Bei seiner Abwehrarbeit sorgte der Castrop-Rauxeler in der 66. Minute positiv für Aufsehen. Er verhinderte einen Dülmener Ehrentreffer. Die beste Chance der TSG vereitelte nicht VfL-Keeper Felix Dornebusch, sondern Gül, der für den bereits geschlagenen Schlussmann noch vor der Linie rettete.

Im November 2014 hatte Gökhan Gül einen Profivertrag beim VfL Bochum unterschrieben und hatte seitdem bei den Zweitliga-Kickern mittrainiert. Mit ihnen zu Spielen auflaufen darf er erst jetzt mit Beginn der neuen Saison 2015/16, da er als noch 15-Jähriger in der alten Saison vom DFB dazu keine Genehmigung bekam.

Am Montag, 29. Juni, beginnt für Gül und seine Kollegen aus dem VfL-Profikader ein sechstägiges Trainingslager im SportCentrum Kamen-Kaiserau. Die Zweitliga-Saison beginnt für die Bochumer Ende Juli beim Erstliga-Absteiger SC Paderborn (Termin zwischen dem 25. und 27. Juli).