Für Annika Hilkmann sind drei Einsätze möglich

Zu einer "Dreifach-Belastung" könnte es für Annika Hilkmann am zweiten Wochenende der Westfalenmeisterschaften der Sportkegler in Siegen kommen. Neben Hilkmann starten noch zwei weitere Kegler aus Castrop-Rauxel in der Siegerlandhalle.

Castrop-rauxel.. Die junge Keglerin aus Pöppinghausen,Annika Hilkmann,geht am Samstag, den 14. März, sowohl an der Seite von Jasmin Thon im Paarkampf der Damen als auch an der Seite von Benjamin Murr im Mixed-Paarkampf auf die Bahnen der Siegerlandhalle.

Im Mixed startet das "nachgerückte" für die VHK Herne startende Paar bereits im ersten Block um 9 Uhr. Sollten sich Hilkmann/Murr in das erste Drittel der Konkurrenz spielen können, wartet das Finale der besten Acht ab 16.30 Uhr.

Dazwischen geht es an der Seite von Teamkameradin Jasmin Thon (ebenfalls Viktoria Herne) um 14.50 Uhr im letzten Block darum, den guten Eindruck des Bezirksmeister-Titels zu verteidigen. Auch hier wäre ein Einzug in das Finale am Folge-Wochenende gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften.

Dorthin wollen auch Klaus Mestenhauser und Joachim Müller (beide SK Castrop-Rauxel), der nach seinem Verzicht bei den Herren A jetzt auf den Paarkampf setzt und einen Platz unter den besten Acht anpeilt. An der Marke des früh im ersten Block um 11.30 Uhr startenden Doppels wird sich das nachfolgende Feld orientieren können.