Frohlinde II unterliegt Wanne in der Verlängerung

Die Fußballer des FC Frohlinde II wollten am Sonntag Erfolgsgeschichte schreiben - stattdessen sind sie unglücklich im Herner Regen und Schlamm untergegangen. Erst in der Verlängerung gelang dem Gegner das entscheidende Tor zum Aufstieg. Wer beim FCFII eigentlich für den Aufstieg hätte sorgen können, lässt sich hier im Liveticker nachlesen.

Castrop-rauxel.. Aufstiegsspiel zur Kreisliga A
RSV Wanne - FC Frohlinde II 1:0 (0:0, 0:0)

RSV: Sascha Naujoks - David Feldmann, Majid Boybauan, Fabia David Eckardt, Muzaffer Pektas, Tayfun Usta, Dennis Grabowski, Arkadius Ronka, Yasin Kirci, Christian Pflüger, Sebastian Dalkowski
In Reserve: Karim Boybauan, Tobias Krisch, Emre Pektas


FCF: Robin Böhmer - Sebastian Janas, Roman Vierhaus, Alexander Sube, Sven Klaus, Maximilian Rose, Tim Ebert, Jonas Haggart, Henrik Fülling, Ugur Karakavak, Torben Zöllner
In Reserve: Christopher Warrander, Samir Karajic, Pierre Granz

Tore: 1:0 Feldmann (105.)
Rote Karte: Zöllner (117., Unsportlichkeit), Karajic (nach Abpfiff, Beleidigung)

17.47 Uhr: Der FC Frohlinde II verpasst es, seine wenigen hochkarätigen Chancen zu nutzen. In der Wasserschlacht der Nachspielzeit holt Wanne einmal zum Lucky Punch aus und trifft. Nach Abpfiff holt sich auch Karajic noch den Karton in rot - das geht, weil er noch auf dem Platz war. Wir vermuten wegen einer Beleidigung. Damit verabschieden wir uns jetzt aus Herne und wünschen noch einen angenehmen und trockenen Sonntag!

17.43 Uhr: Aus! Wanne steigt auf, Frohlindes Reserve bleibt B-Ligist.

120. Minute: Noch drei Minuten Nachspielzeit. Die Frohlinder schlagen nur noch lange Bälle in die Spitze.

117. Minute: Rote Karte. Zöllner tritt nach und fliegt. Der FCF nur noch mit zehn Mann.

109. Minute: Unglaublich, was Janas heute für Chancen verballert! Flanke von Fülling, Naujoks kann den Ball nicht festhalten. Janas ist da, bringt den Ball aber aus einem Meter nicht ins Tor. Unfassbar, es gibt nur Ecke.

107. Minute: Die Fans des RSV Wanne wollen Keeper Böhmer hinter seinem Kasten verunsichern, werden aber von den Ordnern verjagt.

17.25 Uhr: Und es geht direkt weiter.

17.23 Uhr: Pfiff! Die erste Hälfte der Verlängerung ist rum. Frohlinde hat noch 15 Minuten, um mindestens ein Elfmeterschießen zu erzwingen.

105. Minute: Toooooor! Wanne führt! Pflüger bringt einen Freistoß in den Strafraum und Feldmann köpft zur umjubelten Führung ein.

101. Minute: Wir müssen ehrlicherweise konstatieren, dass das Spiel eher an Slapstick erinnert. Viele Spieler rutschen weg, von Fußballspielen kann kaum die Rede sein.

99. Minute: Jetzt aber mal was zum Spiel! Warrender kann schießen am Sechzehner, legt den Ball aber zu Vierhaus, der per Kopf knapp verpasst.

94. Minute: Petrus macht sich einen Spaß aus der ganzen Nummer hier. Klar, kurz nach Anpfiff hört der Regen wieder auf...

17.05 Uhr: Anpfiff zur Verlängerung!

17.04 Uhr: Der Spielfeldrand wird mit Hütchen markiert, von den Linien ist kaum noch was zu sehen. Mannschaften und Unparteiische kommen wieder aufs Feld. Es scheint trotz Starkregen weiter zu gehen - das wird einer Schlammschlacht, die Strafräume gleichen jeweils einer Pfütze.

16.55 Uhr: Im eingebetteten Foto war es noch nicht zu sehen, aber der Platzregen hat die Asche unter Wasser gesetzt - ob es hier weitergeht, ist derzeit ungewiss.

16.50 Uhr: Abpfiff! Es geht in die Verlängerung. Es regnet derweil in Strömen.

Strömender Regen in Herne. RSV Wanne gegen FC Frohlinde II.

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 7:53 Uhr


90. Minute: Die Nachspielzeit steht an. Aus der Ferne bahnt sich ein Gewitter an, es regnet wieder.

80. Minute: Wieder Janas! Wieder vergeben! Subes Freistoß findet Janas, der an Naujoks vorbei ins Tor schieben will, aber der Keeper ist unten und pariert.

72. Minute: Wanne mit drei Stürmern im Strafraum, der Ball wird quer geschoben. Einmal, zweimal, am Ende bringen die Herner aber keinen Schuss zustande.

68. Minute: Erste Aktion vom neuen Mann ist ein starker Pass auf Janas, der alleine vor Naujoks scheitert. Muss der ehemalige Regionalliga-Spieler eigentlich machen!

68. Minute: Bitter für Frohlinde. Abwehrchef Klaus muss verletzt runter. Karajic kommt.

62. Minute: Frohlinde verpasst die Führung! Nach einer Ecke springt zunächst Vierhaus am Ball vorbei. Danach entsteht großes Gewühle um den Ball, aber kein FCF-Spieler kann den Ball im Netz unterbringen.

56. Minute: Pflüger bringt einen Freistoß gefährlich auf den langen Pfosten - Böhmer hat den Ball im Nachfassen unter Kontrolle.

53. Minute: Nach einer Ecke köpft Kirci das Leder knapp über das Tor.

16.02 Uhr: Weiter geht's!

15.51 Uhr: Kein Team ist hier wirklich besser, wobei Frohlinde soeben aber noch die beste Chance zur Führung hatte. Ansonsten hat der RSV Wanne leichte spielerische Vorteile, ohne sich aber die ganz dicken Möglichkeiten zu erspielen.

15.50 Uhr: Pause!

43. Minute: Angriff über Janas, der sich gegen zwei RSV-Verteidiger durchsetzt. Per Abpraller kommt der Ball zu Zöllner, der aber aus gut zehn Metern am Tor vorbei schießt.

29. Minute: Jetzt mal Freistoß Wanne. Pflüger läuft an, 25 Meter... Böhmer pariert zur Ecke. Die bringt dann nichts ein.

27. Minute: Bis auf Ronkas flotten Spruch gibt es sonst nur viel Geplänkel im Mittelfeld. Der RSV hat minimal mehr vom Spiel.

26. Minute: Fußballerweisheiten am Sonntag, heute Arkadius Ronka, RSV Wanne: "Abseits wird erst gepfiffen, wenn der Schiri pfeit!"Ähm, ja.

16. Minute: Durchaus eine zähe Angelegenheit hier. Beide Teams tun sich schwer auf der aufgeweichten Asche.

14. Minute: Lange Zeit passierte noch nichts, jetzt aber die erste Chance für Frohlinde: Haggart kommt am Strafraum zu Schuss, sein Volley geht aber einen guten Meter über den Kasten.

3. Minute: Grabowski mit der ersten Chance, aber sein Aufsetzer von der Strafraumgrenze kann FCF-Keeper Böhmer abwehren.

15.03 Uhr: Der Regen hat aufgehört, das Spiel angefangen - Anpfiff!

15 Uhr: Rund 200 Zuschauer sind bei leichtem Regen vor Ort. Hier geht's gleich los. Die Aufstellungen folgen in den nächsten Minuten.

Vor der Partie: Der FCF II hatte sich am Donnerstag durch einen 3:2-Sieg im Platzierungsspiel gegen den VfB Habinghorst II den zweiten Rang gesichert. Trainer Heiko Linsmeier war sich nach der Partie sicher, dass er seine Schützlinge trotz einiger "Ganzkörperkrämpfe" für das Aufstiegsspiel nicht neu motivieren müsse. Der RSV Wanne übernahm am letzten Spieltag den zweiten Platz in der Herner Kreisliga B2.