Frohlinde gelingt Testsieg im Eiskeller

Der erste Sieg im zweiten Testspiel: Nach dem 0:5 gegen den Oberligisten VfB Hüls in der Vorwoche, setzten sich die Bezirksliga-Kicker des FC Frohlinde gegen Fortuna Herne aus der Parallelstaffel mit 2:1 (1:0) durch.

Castrop-rauxel.. Es sah nach einigen harten Trainingseinheiten der letzten Tage schon recht gut aus. Das mitspielende Trainerduo, Stefan Hoffmann und Kollege Michael Wurst, der gegen Hüls noch fehlte, konnte mit dem Spiel im Frohlinder "Eiskeller" an der Brandheide bei Minusgraden zufrieden sein.

Hoffmann: "Wir haben den Ball schon gut laufen lassen." Die Herner standen kompakt, besaßen aber nach vorne kaum eine Tor-Chance. Kurios, dass die erste Gelegenheit der Gäste gleich zum 1:1 (17.) Ausgleich führte.

Hoffmann selbst hatte sein Team in Führung gebracht, nachdem sich Wurst rechts außen super durchgesetzt hatte. Michael Bemben, Winter-Neuzugang und früherer Erstligaprofi (u.a. VfL Bochum), scheiterte mit der direkten Abnahme noch am Fortunen-Keeper, Hoffmann versenkte den Abpraller zum 1:0 (12.) dann unhaltbar.

Auch nach dem Ausgleich durch den Konter blieben die Platzherren am Drücker. So hatte A-Junior Vedat Öz, der wie Andr Muth jetzt schon bei den Senioren "hereinschnuppern" soll, eine gute Chance. Wie auch Chris Kasprzak oder Vaidas Rocys, die allerdings am guten Gäste-Zerberus nicht vorbeikamen.

Gute Passagen sorgten für viel Ballbesitz, Tore fielen vor dem Wechsel keine mehr. Während Stamm-Torwart Daniel Schultz auf dem kleinen Nebenplatz von Torwarttrainer Holger Holz beschäftigt wurde, hatte Bayran Arslan im Tor der Hausherren kaum etwas zu tun.

Die Situationen nach der Pause änderten sich nicht. Mittlerweile waren zwar die Zuschauerbarrieren zu Eisstangen gefroren, den Akteuren schien die immer unangenehmer werdende Kälte nicht zu beeindrucken. Youngster Andr Muth kam nach dem Wechsel und war es dann auch, der das verdiente 2:1 Siegtor erzielte.