Frauen des SC Arminia Ickern haben Selbstvertrauen getankt

Die Hallenstadtmeisterschaften in der Europastadt haben die Damen des SC Arminia Ickern definitiv beherrscht und Selbstvertrauen getankt. Beim Turnier auf Kreisebene am 1. Februar, geht es laut Trainer Volker Bärwald nur um den zweiten Platz.

Castrop-rauxel.. "Falkenhorst wird die Hallenkreismeisterschaft dominieren", so Bärwald über die Hernerinnen, deren Team größtenteils aus ehemaligen Spielerinnen aus 2. Bundes- und Regionalliga besteht. Trotzdem habe man sich am vergangenen Sonntag bei den Castrop-Rauxeler Hallentitelkämpfen Selbstvertrauen geholt.

Entscheidung gefordert

Claus Pagenkämper, Coach des Ausrichters und Vize-Meisters Victoria Habinghorst, äußerte derweil Kritik: "Die oberen Herren sollen sich erst mal entscheiden, ob man Hallenfußball oder Futsal spielen möchte." Während das heimische Turnier erstmals an die Futsal-Regeln angepasst worden ist, sollen die Hallenkreismeisterschaften weiterhin im traditionellen Modus ausgespielt werden.
Für Holger Bombien und die Damen der Spvg Schwerin wird die Kreismeisterschaft der Auftakt zur Saisonvorbereitung sein. "Es geht in erster Linie um den Spaß an der Freude", so Bombien, der am 1. Februar Spielerinnen einsetzen wird, die am vergangenen Sonntag nicht zum Zug kamen.