FCF II gegen VfB II Der Sieger trifft auf Wanne

Die erste von zwei Entscheidungen um den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A steht an. Nach dem spannenden Fernduell an der Tabellenspitze der Kreisliga B duellieren sich am Donnerstag um 19 Uhr im Stadion an der Bahnhofstraße der FC Frohlinde II und der VfB Habinghorst II im Spiel um Platz zwei.

Castrop-rauxel.. Fußball-Kreisliga B1 HER, Entscheidungsspiel um Platz 2
FC Frohlinde II - VfB Habinghorst II
(Do, 19 Uhr, Bahnhofstraße 134, 44575 Castrop-Rauxel)

Die beiden Teams aus Frohlinde und Habinghorst hatten die Saison jeweils mit 60 Punkten abgeschlossen. Weil die Tordifferenz in dieser Spielklasse in diesem Fall unerheblich ist, muss die Entscheidung in einer Partie auf neutralem Boden herbeigeführt werden.

Zuvor hatte der VfB Habinghorst II Platz zwei beim 1:3 gegen Arminia Ickern verspielt, während Frohlinde seine Hausaufgaben beim 9:1-Sieg gegen die SF Habinghorst erledigt hatte.

Die beiden Spiele in der regulären Saison gegen den VfB II haben die Frohlinder mit 4:0 und 3:1 für sich entschieden. Dass es in der Tabelle aber noch einmal so eng werden könnte, hatte FCF-Coach Heiko Linsmeier zunächst gar nicht auf dem Schirm: "Wir waren schon zwölf Punkte dahinter, und da war das eigentlich für uns schon erledigt."

Dennoch habe man immer mit einem "Zwei- Drittel-Auge" auf die Tabelle geschielt. Nun gibt es für Frohlinde tatsächlich noch die Chance auf Platz zwei. Urlaubs- und verletzungsbedingt wird der FCF II laut Linsmeier allerdings wohl nicht in Bestbesetzung gegen den VfB II antreten können.

Sieger trifft Sonntag auf Wanne

Ähnlich gestaltet sich die Personalsituation beim Gegner. Habinghorsts Sportlicher Leiter Uwe Jasik verweist dabei auf die Anstoßzeit unter der Woche, die sich mit der Arbeit einiger Spieler überschneide. "Dazu ist der eine oder andere verletzt", so Jasik. Trotzdem gehe er positiv in die Partie: "Ich bin überzeugt davon, dass wir eine schlagfertige Truppe stellen können. Totgesagte leben länger." Der FCF habe aus seiner Sicht vielleicht einen psychologischen Vorteil, da die Linsmeier-Elf die beiden Liga-Spiele gewinnen konnte.

Der Gewinner des Entscheidungsspiels spielt am Sonntag, 21. Juni um 15 Uhr, mit dem RSV Wanne, um den Aufstieg in die A-Liga.