Der FC Frohlinde zementiert Platz fünf

Die personellen Ausfälle hat der FC Frohlinde (5.) in der Fußball-Bezirksliga beim 3:0 gegen den FC Brünninghausen II (16.) gut kompensiert. Damit ist der Aufsteiger seinem Saison-Minimalziel, Platz fünf zu belegen und bestes Castrop-Rauxeler Team zu sein, ein gehöriges Stück näher gekommen.

Castrop-rauxel.. Nach zwei Niederlagen in Folge tat das der Stimmung an der Brandheide sicherlich gut - auch mit Blick auf das kommende Derby am Muttertag (Sonntag, 10. Mai) beim SV Wacker Obercastrop.

"Wir haben augenblicklich nur acht bis zwölf Leute beim Training", kommentierte Spielertrainer Stefan Hoffmann in der Nachbetrachtung, "die Jungs, die da waren, haben das gut gemacht." Zunächst nicht dabei war Sebastian Janas, der wegen seiner Arbeit nicht trainieren konnte und freiwillig, so Hoffmann, in der zweiten Mannschaft gespielt hatte.

In der 65. Minute wurde Janas im Bezirksliga-Spiel für Youngster Safa Obi eingewechselt. Ein weiterer Generationen-Tausch folgte in der 75. Minute, als Ex-Profi Michael Bemben für den A-Juniorenspieler Mahmut Ak Platz machte.

Mit jetzt 40 Punkten ist der gewünschte Platz fünf mit neun Zählern Vorsprung auf Rang sechs zementiert. Hoffmann: "Wir wollen jetzt die Saison in Ruhe zu Ende spielen." Die Planungen für die neue Spielzeit liefen bereits, darunter auch Gespräche mit potenziellen Neuzugängen. Namen wollte Hoffmann noch nicht nennen, weil nichts "spruchreif" sei.