Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Fussball – Kreisliga B

Christian Franke übernimmt Victoria bis zum Winter

14.11.2012 | 11:17 Uhr
Christian Franke übernimmt Victoria bis zum Winter
Christian Franke steht wieder an der Linie der Victoria. Aber nur bis zum Winter.Foto: Winfried Labus

Der Altherren-Spieler steht wieder an der Linie am Gänsebusch. Ex-Trainer Thorsten Zwolinski sieht Differenzen mit dem Sportlichen Leiter Günter Raczek als Grund für seine Entlassung.

Eigentlich hatte damit keiner gerechnet. Auch der Verein zeigte sich von der Situation einigermaßen überrascht. B-Ligist Victoria Habinghorst verlor am Sonntag seinen Trainer Thorsten Zwolinski. Noch vor dem Meisterschaftsspiel gegen den VfR Rauxel packte der Übungsleiter seine Koffer am Gänsebusch.

Was war passiert? Der Verein teilte Zwolinski mit, dass man nicht über das Saisonende hinaus mit ihm plane. Die Mannschaft sei an den Vorstand herangetreten und habe mitgeteilt, dass das Training nicht so laufe, wie die Spieler sich das vorstellen. „Wir haben dann beschlossen, dass wir zur neuen Saison einen neuen Trainer für das Team suchen“, sagt die Vorsitzende der Victoria, Erika Fels und fügt an: „Dass Thorsten dann direkt geht, haben wir nicht erwartet“.

Der Geschasste sieht das aber ganz anders. „Der Sportliche Leiter Günter Raczek kam vor dem Spiel zu mir und teilte mir mit, dass hier und heute für mich Schluss sei“, erklärt Thorsten Zwolinski. Schon früher seien er und Raczek nicht immer gut miteinander ausgekommen. „Vielleicht hat er einfach auf einen Moment gewartet, in dem man mich entlassen kann. Nach drei Niederlagen in Serie war der dann wohl für ihn gekommen. Das musste aber vor dem Spiel gegen den VfR Rauxel sein, denn das wir gegen den VfR verlieren, war doch eher unwahrscheinlich“, so der Übungsleiter.

Für ihn sei das Kapitel Victoria beendet. Endgültig. „Eigentlich fühlte ich mich dem Verein immer verbunden, aber für so ein Verhalten habe ich kein Verständnis.“ Zwolinski will jetzt nach vorne schauen. Schon kurz nach seiner Entlassung habe zweimal sein Telefon geklingelt. Konkretes will er aber nicht sagen. „Ich höre mir auf jeden Fall alles an. Wann ich dann eine neue Mannschaft übernehme, wird sich zeigen.“

Pokalspiel gegen Herne steht an

Auch am Gänsebusch geht der Blick nach vorn. Ein Nachfolger für Thorsten Zwolinski ist schon gefunden. Zumindest eine Interimslösung. Altherren-Spieler Christian Franke, der schon vor der Verpflichtung von Thorsten Zwolinski der verantwortliche Mann an der Linie war, trainiert das Team. „Ich habe mich bereit erklärt, die Mannschaft bis zur Winterpause zu trainieren. Länger aber auf keinen Fall. So hat der Vorstand ein paar Wochen Zeit, einen neuen Trainer zu finden. Je früher das passiert, desto lieber ist mir das“, erklärt Franke. Länger könne er auf keinen Fall zur Verfügung stehen, weil er beruflich einfach zu sehr eingespannt sei, um sich voll auf einen Trainerjob zu konzentrieren.

Die Aufgabe indes ist keine leichte. Am 24. November steht das Kreispokal-Viertelfinale gegen Oberligist SC Westfalia Herne an. „Daran denke ich noch gar nicht. Am Sonntag steht das Meisterschaftsspiel gegen BV Herne-Süd 1913 II auf dem Programm. Das wird schon schwer genug“, ist sich der Interimscoach sicher. Erst am Mittwochabend konnte er erstmals zur Mannschaft stoßen. „Einige Spieler kenne ich noch aus meiner Zeit. Viele sind aber auch neu hinzugekommen. Trotzdem gilt es, die gute sportliche Situation als Vierter in der Kreisliga-Tabelle zu halten.“

Felix zur Nieden



Kommentare
Aus dem Ressort
Die finalen Begegnungen stehen an
Tennis-Stadtmeisterschaft
Am Wochenende gehen die finalen Begegnungen der diesjährigen Tennis-Stadtmeisterschaft über die Bühne. Zwei Rauxeler Duos haben es dabei jeweils in die Endspiele geschafft.
Spvg Schwerin sucht nach einem Torjäger
Fußball-Bezirksliga
Trainer Thomas Faust hat das Problem auf den Punkt gebracht: "Wenn man in dieser Liga nicht mehr als ein Tor schießt, kann man nicht gewinnen." Erst kurz vor Schluss kassierte die Spvg. Schwerin am Sonntag in der Bezirksliga den zweiten Gegentreffer und nahm so wieder keine Punkte mit.
Racketlon: Wettkampf in vier Sportarten
Racketlon
Racketlon ist die Bezeichnung für einen sportlichen Vierkampf: Die Teilnehmer treten in den Disziplinen Badminton, Squash, Tennis und Tischtennis gegeneinander an. Im Sportforum an der Bahnhofstraße wird am Freitag, 26. September, der deutsche Meister im Racketlon gekürt. Mitmachen kann jeder.
Zweiter Sieg für Absteiger
Badminton
Auch in der zweiten Partie der Saison waren die Bezirksliga-Badmintonspieler des Spitzenreiters TB Rauxel erfolgreich. Mit 6:2 besiegten sie den DSC Wanne (4.), der gemeinsam mit dem TBR in der Vorsaison aus der Landesliga abgestiegen war.
Hasecke: "Herzrasen und Nervenflattern bis zum Abpfiff"
Fußball-Bezirksliga
In einer spannenden Partie hat sich der SV Wacker Obercastrop gegen den SV Hochlar durchgesetzt. Die Gäste gaben bis zum Ende nicht auf, doch nach 90 Minuten hieß es 4:3. Eine wichtige Rolle spielte dabei die Vorbereitung durch Co-Trainer Andreas Dornieden, der Chef-Trainer Hasecke vertreten hatte.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
29.09.2014: Das Castrop-Rauxeler Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
Fotos aus der Vereinshistorie des Castroper TV
Bildgalerie
Fotostrecke
21.09.2014: Das Castrop-Rauxeler Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
Der dritte Bezirksliga-Spieltag
Bildgalerie
Fotostrecke