Castroper BC holt zwölf Punkte Rückstand noch auf

Mit einem blauen Auge sind die Basketballer des Castroper BC (5.) in der 1. Kreisliga am vergangenen Sonntag im Spiel gegen Schlusslicht BSV Wulfen 4 davon gekommen. Trotz einer vergleichsweise schwächeren Leistung reichte es am Ende beim 61:54 für den achten Saisonsieg.

Castrop-rauxel.. Basketball-Kreisliga
Castroper BC - BSV Wulfen 4 61:54
(16:18, 29:34, 46:43)

Die Castroper waren eigentlich mit dem Schwung des Sieges gegen den Tabellendritten TuS Erkenschwick im Rücken, konnte die Leistung aus der Vorwoche nur phasenweise bestätigen. Vor allem in der ersten Halbzeit lief bei der Fünf von CBC-Trainer Michael Heinz nur wenig zusammen.

Nach dem ersten Viertel lag Wulfen mit zwei Punkten in Front (18:16). Im zweiten Spielabschnitt gerieten die Europastädter noch weiter in Rückstand. In der 16. Minute baute Wulfen die Führung auf deutliche zwölf Punkte aus. Die Castroper konnten bis zur Halbzeit den Rückstand im Rahmen halten. Zur Pause waren es lediglich fünf Zähler.

Kräfte schwinden

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich der Castroper BC besser in Schuss. Durch eine aggressivere Verteidigung konnten die Hausherren auf dem Parkett der Willy-Brandt-Gesamtschule nun Wulfener Ballverluste erzwingen. Im Vergleich zu den ersten beiden Vierteln hatten die Gäste nicht mehr ganz so viel Glück im Abschluss.

So erspielte sich der Castroper BC vor dem Abschlussviertel einen Drei-Punkte-Vorsprung (46:43). Den gab der Tabellenfünfte auch bis zum Abpfiff nicht mehr her. Die Wulfener scheiterten auch daran, dass den Akteuren ihres kleinen Kaders die Kräfte schwanden. Tom Knobloch und Markus Schmitt erzielten jeweils 19 Punkte für den Castroper BC.

Am kommenden Wochenende legt die gesamte Liga eine Spielpause ein. Weiter geht es für das Heinz-Team daher erst am Sonntag, 22. Februar. Dann ist der Castroper BC bei Adler Bottrop 2 (7.) zu Gast. Anpfiff in der Halle West ist um 18 Uhr.

TEAM UND PUNKTE
CASTROP:
Knobloch (19 Punkte), Sobottka (3), Schmitt (19), D. Jung (10), C. Lehnert (8), Woop (2), Nowak, Drax, R. Lehnert, Zutz, Karphoff, Sander.