Adler werden beinahe von SKC 2 überrascht

Da lag eine Überraschung in der Luft. Einige Mühe hatten die Korfballer des Titelverteidigers KV Adler Rauxel (Regionalliga), um mit einem 18:15 (9:6) gegen den eine Klasse tiefer angesiedelten Schweriner KC 2 (Oberliga) am Sonntag die dritte Runde des DTB-Pokal-Wettbewerbs zu erreichen.

CASTROP-RAUXEL.. Korfball, DTB-Pokal / 2. Runde
Schweriner KC 2 -KV Adler Rauxel 15:18 (6:9)

Die Schweriner hatten in der ersten Halbzeit laut SKC-Pressewart und Regionalliga-Spieler Lennart Schwirtz beim Stand von 6:6 gleich mehrere gute Chancen, selbst in Führung zu gehen - kassierten aber drei Treffer in Folge. In der zweiten Halbzeit kam die Schweriner Reserve noch einmal bis auf einen Korb Rückstand heran, verpasste aber einen Ausgleichstreffer. Lennart Schwirtz: "Eigentlich hat unsere ,Zweite‘ fast besser gegen Rauxel gespielt als wir." Der SKC 1 hatte vor einer Woche im Regionalliga-Punktspiel mit 15:17 verloren.

Im Pokal setzte sich Schwerin 1 mit 17:12 (13:7) beim "Klassenkameraden" TuS Schildgen (Rheinland) durch und zog ins Viertelfinale ein. Laut Trainer Rüdiger Dülfer sei die Abwehrleistung seiner Schützlinge über die gesamten 60 Minuten eine sehr gute gewesen. Wie schon zuletzt gegen den KV Adler war die Trefferquote in der zweiten Halbzeit gering. Dülfer: "Diesmal haben wir unsere Führung allerdings über die Runde gebracht. Das Spiel hätte eigentlich 23:12 enden können."

Menzel-Körbe

Mit einer Reihe von Körben von Ron Menzel und David Menzel gewann der HKC Albatros 2 (Oberliga) mit 18:10 (15:4) gegen den Schweriner KC 4 (Verbandsliga) und ist eine Runde weiter. Schon nach vier Minuten beim Stand von 5:0 sei laut HKC-Trainer Detlef Dülfer die Messe gelesen gewesen. Den ersten Korb schaffte Schwerin zum 1:9. In der zweiten Halbzeit verlor Albatros 2 nach Einwechselungen ein wenig den Faden.

Das Pokal-Viertelfinale wird voraussichtlich am Sonntag, 14. Dezember, ausgelost.