Zum Rückrundenauftakt gibt es gleich das Bottroper Derby

In einem torreichen und lebhaften Hinspiel trennten sich der VfR Ebel (rot) und Dostlukspor II mit 3:3.
In einem torreichen und lebhaften Hinspiel trennten sich der VfR Ebel (rot) und Dostlukspor II mit 3:3.
Foto: WAZ Fotopool
Was wir bereits wissen
Der VfR Ebel wackelte in der Vorbereitung, Trainer Stempel sieht sein Team aber fit für den Rückrundenauftakt bei Dostlukspor II.

Der VfR Ebel wackelte in der Vorbereitung, Trainer Stempel sieht sein Team aber fit für den Rückrundenauftakt. Derweil geht die Mannschaft von Barisspor mit gemischten Gefühlen in die Rückrunde, gleich zum Auftakt steht ein richtungsweisendes Duell bevor.

Dostluspor Bottrop II – VfR Ebel (So., 13 Uhr): Das Hinspiel am sechsten Spieltag endete mit einem 3:3-Unentschieden und bedeutete für den VfR Ebel die ersten Verlustpunkte der Saison, nachdem die Mannschaft vom Lichtenhorst die ersten fünf Meisterschaftsspiele allesamt für sich entscheiden konnte. Vor dem Rückspiel zum Rückrundenauftakt haben sich die Vorzeichen allerdings gewandelt, denn während die DSB-Reserve einige Leistungsträger an das Bezirksligateam abgeben musste, konnte sich der VfR personell in der Winterpause noch einmal verstärken. Insbesondere der erste Auftritt von Offensivspieler Patrick Kemnitz im Pflichtspiel wird mit Spannung erwartet. „Zum Ende der Vorbereitung lief es bei uns wirklich gut“, ist VfR-Spielertrainer Sebastian Stempel guter Dinge.

GW Holten – Barisspor Bottrop (So., 15 Uhr): Vor seinem ersten Einsatz an der Seitenlinie macht der neue BSB-Trainer Mustafa Taspinar keinen Hehl aus der Bedeutung des Kellerduells in Holten, wenn der 13. beim 15. der Tabelle gastiert: „Das ist ein Sechs-Punkte-Spiel. Eine Niederlage wäre das Schlimmste, was uns passieren kann. Wir werden daher unser Bestes geben.“ Holten hat aktuell sechs Punkte Rückstand auf die Bottroper und steht auf einem Abstiegsplatz.

Zum Auswärtsspiel steht dem neuen Coach der komplette Kader zur Verfügung. Lediglich die langzeitgesperrten Akteure fehlen. Die Generalprobe am Donnerstag misslang allerdings. Gegen den VfL Grafendwald setzte es im letzten Testspiel eine 0:5-Pleite, weshalb es um die Gemütslage bei Barisspor durchaus besser stehen könnte.