Welheimer Löwen stemmen ein Erfolgsprojekt

Die Mini-Löwen der Kindertagesstätte Regenbogen. Dirk Hillenbrand arbeitet regelmäßig mit den Kindern.
Die Mini-Löwen der Kindertagesstätte Regenbogen. Dirk Hillenbrand arbeitet regelmäßig mit den Kindern.
Foto: FUNKE FotoServices
Was wir bereits wissen
Seit mehreren Monaten kooperieren die Welheimer Löwen mit der Kindertagesstätte Regenbogen, um den Nachwuchs in Bewegung zu bringen.

Bottrop..  Chiara wirkt etwas verloren, als die anderen Kinder bei der lautstarken Torejagd um sie herumtollen. Nach ein paar Minuten nimmt Dirk Hillenbrand einen Positionswechsel vor: „Willst du mal ins Tor gehen?“ Das Mädchen nickt und löst Luca als Torwart der grünen Mannschaft ab. Es geht weiter hoch her und diesmal genießt Chiara den Trubel sichtlich. „In diesem Alter gibt es immer Phasen, in denen die Kinder die Aufmerksamkeit verlieren. Wichtig ist, dass sie sich bewegen und Spaß haben. Darum haben wir diese Übungsstunde Bewegung und Fußball getauft“, erläutert Hillenbrand.

Vereinsteam wächst

Im Frühjahr 2014 riefen die Welheimer Löwen und die Kindertagesstätte „Regenbogen“ das gemeinsame Projekt ins Leben. Seitdem sorgt der Jugendleiter des Fußballklubs einmal pro Monat für viel Begeisterung im Turnraum der Einrichtung. Das Angebot ist nicht verpflichtend; zur jüngsten Übungsstunde haben sich elf Mädchen und Jungen eingefunden. „So etwas geht nur freiwillig“, betont Hillenbrand.

Für seine Frau Petra, die sich ebenfalls im Jugendvorstand der Löwen engagiert, ist die Kooperation ein voller Erfolg. „Das Angebot wird sehr gut angenommen, immer wieder sind neue Kinder dabei.“ Die Hoffnung der Löwen, dass die Kleinen auch den Weg in den Verein finden, hat sich bereits erfüllt. „Mehr als die Hälfte unserer Bambinispieler kommen aus der Kita.“

Dirk Hillenbrand möchte mit dem Nachwuchs die Zukunft des Vereins an der Welheimer Straße sichern. „Bei den Jugendlichen ist es sehr schwer, sie zum Vereinssport zu bringen. Man muss bei den Kleinen anfangen. Im kommenden Jahr können einige der Kinder in der F-Jugend spielen. So wächst dann eine Abteilung heran.“

Beim Landessportbund gibt es für Aktionen wie diese eine Fördermaßnahme, das Konzept der Welheimer wurde als förderungswürdig erachtet und die Löwen erhielten Ende Oktober einen Scheck über 1000 Euro. „Wir haben Materialien angeschafft. Außerdem haben wir davon meine Ausbildung als Vereinsjugendmanagerin finanziert“, äußert sich Petra Hillenbrand, die ihre Prüfung in Duisburg bestanden hat. „Dort war es Theorie, in der Kita ist es Praxis.“

Begeisterte Kinder

Wie im Flug vergeht die Spiel- und Trainingszeit. Dirk Hillenbrand ruft seine Elf noch einmal zusammen. „Wer möchte, kann zu unserem Bambinitraining in die Halle kommen.“ Eifriges Nicken gibt es als Antwort, dann stürmen die Kinder zu ihren Eltern und schildern das Erlebte. „Leider fehlt mir die Zeit, das Training mehrmals pro Monat anzubieten“, verrät Hillenbrand. „Es macht riesigen Spaß und die Kinder sind begeistert!“