Vorgezogener Abschied für Rhenania Bottrop

Der SV Rhenania  (blaue Trikots) ist ab gestiegen: Die Bottroper sind am Freitag im vorgezogenen  letzten Meisterschaftsspiel beim SC Frintrop 05/21 zu Gast.
Der SV Rhenania (blaue Trikots) ist ab gestiegen: Die Bottroper sind am Freitag im vorgezogenen letzten Meisterschaftsspiel beim SC Frintrop 05/21 zu Gast.
Foto: FUNKE Foto Services
Bereits am Freitag, 5. Juni, nimmt der SV Rhenania Abschied aus der Bezirksliga. Die Bottroper sind im vorgezogenen letzten Meisterschaftsspiel beim SC Frintrop 05/21 zu Gast (Anstoß: 20 Uhr).

Bottrop..  Bereits am Freitag, 5. Juni, nimmt der SV Rhenania Abschied aus der Bezirksliga. Die Bottroper sind im vorgezogenen letzten Meisterschaftsspiel beim SC Frintrop 05/21 zu Gast (Anstoß: 20 Uhr).

Für beide Teams geht es nur noch darum, sich achtbar aus der Saison zu verabschieden. Frintrop ist mit vier Punkten Distanz zur Abstiegszone außer Gefahr; für die abgestiegenen Rhenanen sind nur noch kosmetische Änderungen in der Tabelle erreichbar.

Zwischenzeitlich gelangen der Mannschaft von Kai Wenderdel einige Achtungserfolge, doch nach den beiden letzten Spielen musste der Trainer der Bottroper feststellen: „Die Luft ist raus.“ So wachten die Rhenanen erst nach dem 0:1-Rückstand gegen Mintard auf und nach dem Ausgleichstreffer durch Felix Nizeyimana erleichterten sie den Gästen die Mission, drei Punkte vom Blankenfeld zu entführen. Erschwerend kommt hinzu: Die Rhenania muss einige Ausfälle verkraften. „Das wäre aber auch am Sonntag der Fall gewesen“, erläutert Wenderdel, „Ziel ist, das letzte Spiel über die Bühne zu bekommen.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE