VfB Bottrop bestätigt gute Form

Die beiden Bezirksligisten SV Rhenania Bottrop (blaue Trikots) und Dostlukspor Bottrop (rot-schwatz gestreift) mussten sich gegen ihre beiden Testspielvertreter aus Erle geschlagen geben.
Die beiden Bezirksligisten SV Rhenania Bottrop (blaue Trikots) und Dostlukspor Bottrop (rot-schwatz gestreift) mussten sich gegen ihre beiden Testspielvertreter aus Erle geschlagen geben.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die Bottroper Bezirks- und Landesligisten feilen mit Testspielen noch an der Feinabstimmung für die Meisterschaft. Während der VfB Bottrop mit 4:0 bei GA Sterkrade gewann, setzte es Niederlagen für Rhenania und Dostlukspor Bottrop.

Bottrop..  Die Bottroper Bezirks- und Landesligisten feilen mit Testspielen noch an der Feinabstimmung für die Meisterschaft. Während der VfB Bottrop mit 4:0 bei GA Sterkrade gewann, setzte es Niederlagen für Rhenania und Dostlukspor Bottrop.

Glück-Auf Sterkrade – VfB Bottrop 0:4 (0:1). Im Testspiel beim A-Ligisten präsentierte sich der VfB Bottrop defensiv sehr gut organisiert und ließ nahezu keine Chance der Oberhausener zu. Dazu übte das Team von Trainer Mevlüt Ata viel Druck auf den Gegner aus und kam so selbst zu etlichen Chancen. Sezer Akmisir brachte die Gäste vor dem Wechsel in Führung. In Halbzeit zwei legte Ramadan Ibrahim zum 2:0 nach. In der Schlussphase zeigte sich der VfB konditionell stärker und konnte das Ergebnis durch weitere Tore von Ibrahim Akkaya und Kevin Wagener noch in die Höhe schrauben. „Wir können mit dem Auftreten zufrieden sein, müssen aber vor dem gegnerischen Tor noch abgeklärter sein“, befand VfB-Coach MevlütAta.

SV Rhenania Bottrop - Erler SV 08 1:3 (1:1). Bis auf Dennis Cziuraj und Marvin Pollak stand wieder das Team auf dem Platz, das im Derby gespielt hatte. Größtes Manko gegen den Spitzenreiter der Kreisliga A war die Chancenverwertung. „Es hat mich etwas fassungslos gemacht, wie wir unsere Möglichkeiten nicht genutzt haben“, so SVR-Coach Oliver Dirr. Kevin Wenderdel erzielte den einzigen Treffer der Rhenanen durch einen Schuss von der Mittellinie.

Spvgg. Erle 19 - Dostlukspor Bottrop 4:2 (2:0). „Die Müdigkeit steckte uns noch etwas in den Knochen, und der Gegner war bissiger und frischer als wir’“, gab Dostlukspors Tacettin Senyüz zu. „Aber es war auf der Kunstrasenanlage von Erle vor allem eine gute Trainingseinheit für uns.“ Oktay Semiz und Amanuel Haile sorgten für den zwischenzeitlichen Ausgleich.