VC Bottrop 90 feiert silbernes Vereinsjubiläum

Aufgestiegen: Die 1. Herren des VC 90 schlagen in der kommenden Saison in der Oberliga auf.
Aufgestiegen: Die 1. Herren des VC 90 schlagen in der kommenden Saison in der Oberliga auf.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Vor 25 Jahren wurde der VC Bottrop 90 gegründet. Die beiden Vorgängervereine VC 69 und VC Eigen 74 beschlossen am 31. Juli 1990 zu fusionieren, weil sie damals mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen hatten.

Bottrop..  Vor 25 Jahren wurde der VC Bottrop 90 gegründet. Die beiden Vorgängervereine VC 69 und VC Eigen 74 beschlossen am 31. Juli 1990 zu fusionieren, weil sie damals mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen hatten.

Der neue Verein, der VC Bottrop 90, hatte nun über 500 Mitgliedern, und es begann eine Erfolgsgeschichte, die die Bottroper Volleyballer bis in die Bundesliga führte. Das silberne Vereinsjubiläum wird am Samstag, 9. Mai, auf der Beach­anlage auf Jacobi groß gefeiert. Nach der Fusion nahmen sieben Herren- und fünf Damenmannschaften des neuen VC 90 erstmals in der Saison 1990/91 am Spielbetrieb des Westdeutschen Volleyballverbandes (WVV) teil.

Deutschland-Cup

Mit dem internationalen Turnier um den Deutschland-Cup, das zu Zeiten des VC Eigen Ende der 1970-er Jahre ins Leben gerufen wurde, kam die internationale Volleyball-Elite nach Bottrop. Und das Teilnehmerfeld 1992, da sind sich die Experten auch heute noch einig, war das beste, mit den Nationalteams aus Deutschland, Kanada, Kuba, Frankreich, Spanien und Italien als späteren Turniersieger.

Die 1. Herren des VC 90 waren das sportliche Aushängeschild, und im Jahr 1997 feierten sie, damals in der 2. Liga Nord zuhause, mit dem Gewinn des WVV-Pokals ihren bis dahin größten Erfolg in der Vereinsgeschichte. In diesem Jahr wurde Bottrop auch Landesleistungsstützpunkt des Deutschen Volleyball-Verbandes. Es folgte in der Saison 1997/98 der Aufstieg in die Bundesliga. Nach dem Wiederabstieg sollte es dem VC 90 noch zweimal gelingen, ins deutsche Volleyball-Oberhaus zu kommen. Das spätere Bundesliga-Team wurde 2004 aus dem Verein ausgegliedert und in eine Sportmarketing GmbH umgewandelt. Das Erstligateam ging zuletzt unter dem Namen RWE Volleys Bottrop ans Netz. Kurz vor der Winterpause in der Saison 2013/14 kam das Aus. Die Deutsche Volleyball-Liga (DVL) entzog den Bottropern aufgrund wiederholter wirtschaftlicher Verstöße die Bundesligalizenz.

Als Beachvolleyball immer beliebter wurde, waren auch die 90-er dabei, und die erste Beachvolleyballanlage in Bottrop wurde im Juni 1996 im Freibad an der Stenkhoffstraße eröffnet. Einige Jahre später wurde dann auf der Beachanlage auf Jacobi im Fuhlenbrock gepritscht und gebaggert.

Nicht nur für Volleyball, sondern auch für den Gesundheitssport öffnete sich der VC 90, und im August 1996 wurde eine neue Abteilung (Gesundheits-, Reha- und Herzsport) ins Leben gerufen. Der VC 90 hat sich auch die Jugendarbeit auf die Fahne geschrieben. So erhielt der Verein 2007 den Förderpreis des Westdeutschen Volleyballverbandes für Jugendarbeit.

Im November 2014 hat Stefan Hausmann kommissarisch den Vorsitz im VC 90 übernommen. Sein Vorgänger Jürgen Heidtmann wurde Betriebsleiter des Bottroper Sport- und Bäderbetriebs und musste wegen des Interessenkonfliktes sein Amt niederlegen.

Sportlich kann der VC 90 im Jubiläumsjahr durchaus Positives berichten. Die 1. Herren sind in die Oberliga aufgestiegen, die 1. Damen haben in der Oberliga-Relegation den Klassenerhalt gesichert.