Titelverteidiger komplettiert die Finalrunde

Das Team der GH12A ist Titelverteidiger beim Hallenfußballturnier
Das Team der GH12A ist Titelverteidiger beim Hallenfußballturnier
Foto: BKB
Was wir bereits wissen
Beim Hallenfußballturnier des Berufskollegs Bottrop in der Sporthalle an der Gladbecker Straße ist der letzte Vorrundentag gespielt. Das Teilnehmerfeld für den Final-Freitag (Spiele ab 8 Uhr) steht.

Bottrop..  Beim Hallenfußballturnier des Berufskollegs Bottrop in der Sporthalle an der Gladbecker Straße ist der letzte Vorrundentag gespielt. Das Teilnehmerfeld für den Final-Freitag (Spiele ab 8 Uhr) steht.

Bei den Mädchen qualifizierten sich die Vorjahressiegerinnen der Höheren Handelsschule (2W13B/14A), die Auswahl aus Berufsgrundschuljahr Wirtschaft und Verwaltung und Berufsorientierungsjahr 5W/6W14A, das Team der Abteilung Hauswirtschaft 4H/5H14A sowie die Mädels aus dem Bereich Technik und Metalltechnik (2T13/14A/5M14A). Als bester Tageszweiter stehen die Kaufmännischen Assistentinnen der 2K14A parat, das letzte Finalrundenticket gehört den Lehrerinnen.

Bei den Jungen konnten sich ebenfalls die Titelverteidiger der GH12A das letzte Ticket sichern. Zu den bereits qualifizierten Teams der Metallbauer/Konstruktionsmechaniker MB/KM12A, Einzelhändler EH12B und EH12A/14C und der 5W14B (BGJ Wirtschaft und Verwaltung) gesellen sich die Lehrermannschaft und als beste Tageszweite die Kaufmännischen Assistenten 2K12B sowie die Verfahrensmechaniker VM14A.

Titelverteidiger GH12A (Groß- und Außenhandelskaufleute) ließ mit den erfahrenen Landesligakickern Kevin Wagener (VfB Bottrop) und Marcel Siwek (Arminia Klosterhardt) Ball und Gegner laufen, dominierten das Geschehen nach Belieben und zogen mit drei Siegen und 8:0-Toren in die Tagessiegerrunde ein. In Gruppe 2 machte die 2K12A eine gute Figur und wurde Gruppensieger. Die Vorrunde in der dritten Gruppe konnte die MB/KM13A für sich entscheiden.

Die abschließenden Duelle der Gruppensieger um den Tagessieg gewannen erneut die Großhändler, obwohl sie fast alle Spiele ohne Auswechslung spielen musste.