Schwarz wie Kohle, weiß wie Schnee

Titel: Der VfB aus Bottrop
Erscheinungsjahr: 2012
Interpret: Peter Steinebach
Musikstil: Schlager
Refrain: „Totgesagte leben lange,
wieder da ist mein Verein,
der VfB aus Bottrop,
Tradition vom Niederrhein.“
Textauszug: „Wir sind schwarz wie unsere Kohle,
und weiß so wie der Schnee,
unsere Ahnen spielten schon,
im Jahnstadiooooon!“
Holzhammer-Reim: „Die 50er und 60er, der Platz war immer voll,
kein Gegner war uns zu groß,
wie Rock’n Roll, so toll.“
Hintergrund: Der Bottroper Geschäftsmann Peter Steinebach hat schon so manchen Schalke-Song komponiert und wusste von der Liebe zum VfB Bottrop eines Bekannten. Als die Schwarz-Weißen 2012 den Aufstieg in die Landesliga besiegelten, nahm Steinebach kurzerhand das Lied auf. „Mein Sohn ist Musiker und er hat mich tatkräftig unterstützt.“ Selbst ist Steinebach heutzutage eher selten im Jahnstadion, doch seine Aufstiegshymne erklingt noch immer bei jedem Heimspiel. Manchmal spielt der VfB-Vorsitzende Benedikt Mies es auch gleich zweimal hintereinander.

Es gibt noch ein älteres Lied über den VfB. „Schwarz und Weiß, wie lieb’ ich dich“ ist an die Vereinshymne des FC Schalke angelehnt, die wiederum auf dem Volkslied „Grün ist Wald und Flur“ basiert.
Zu finden: auf Youtube.