SC Bottrop gewinnt und festigt Rang drei

Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Der SC Bottrop feierte in der Landesliga einen knappen und ebenso verdienten Auswärtserfolg beim TV Issum. Adler 07 verpasst eine Klasse tiefer die Überraschung und verliert.

Bottrop..  Der SC Bottrop festigte den dritten Platz in der Landesliga, Adler 07 unterlag eine Klasse tiefer.

Landesliga

TV Issum – SC Bottrop 28:30 (13:15): Der SC feierte in Issum einen knappen, aber verdienten Auswärtserfolg. „Wenn man sieht, dass wir mit nur zwei Auswechselspielern angetreten sind, verdient die Leistung meiner Mannschaft schon großen Respekt“, war SC-Trainer voll des Lobes für seine Schützlinge. Die präsentierten sich über die gesamten 60 Minuten sehr konzentriert und hatten mit Keeper Matthias Baatz einen sicheren Rückhalt im eigenen Tor: Baatz hielt fünf Siebenmeter und lieferte einige Paraden. „Wir haben geschlossen überzeugt. Jetzt wollen wir noch das Bestmögliche erreichen, um am Ende auf eine sehr gute Saison zurückblicken zu können.“

SC: Kaiser (12), Krix (7), Riering (4), Wilken (3), Berthold (2), Korte, Ohmann (je 1)

DJK Adler 07 – HSG Venn/Rum/Kladenh. 15:18 (6:7): Zwar zeigten die Adler-Damen gegen den Tabellenvierten aus Duisburg eine gute Leistung, zu Punkten reichte es für die Bottroperinnen aber nicht. Dabei fanden die Gastgeberinnen gut in die Partie und führten zwischenzeitlich mit 4:2, danach riß auf Seiten der Adler jedoch der Faden. „Uns hat leider in bestimmten Situationen der letzte Biss gefehlt“, kommentierte Adler-Trainer Frank Meese, der sich ansonsten aber mit dem Auftritt seiner Schützlinge einverstanden zeigte. „Wir haben nur 18 Treffer zugelassen und können mit unserem Spiel insgesamt ganz gut leben.“

Adler: A. Klanten (5), Politis, Sühling (je 4), Fuhg (2)

Bezirksliga

TB Oberhausen II – SC Bottrop II 11:31 (3:15): Die SC-Reserve kam ihrer Pflicht nach und gewann beim punktlosen Tabellenschlusslicht in aller Souveränität. „Im zweiten Durchgang haben wir die Zügel etwas schleifen lassen“, äußerte sich SC-Trainer Lothar Neuhaus. Angesichts einer 15:3-Pausenführung war diese Reaktion aber „durchaus verständlich“, wie Neuhaus fand. „In den letzten Spielen wollen wir tabellarisch noch möglichst einige Plätze aufholen.“

SC: Wille (8), Schulz (5), Lohbeck, Althoff, Wanke (je 4), Scherer (3), Nordwig (2), Knudsen (1)

DJK Adler 07 – Alstadener TuS 17:24 (9:10): Die Adler mussten im Heimspiel gegen den Tabellenvierten die erwartete Niederlage hinnehmen. Allerdings konnte die Sieben von Adler-Coach Benno Schupe die Partie lange Zeit offen gestalten und gegen Mitte der ersten Halbzeit mit 7:3 in Führung gehen. Erst in der Schlussphase zogen die Gäste davon. „Mit den ersten 30 Minuten können wir gut leben, zum Ende hin haben uns die Kräfte verlassen“, resümierte Schupe. Trotz der Pleite bleiben die 07er auf Rang sechs.

Adler: Klanten, Overberg, v. Scheven (je 4), Lütke-Uphues (2), Hild, Juretzki, Flegel (je 1)