SC Bottrop brennt auf Revanche

Die Adler-Herren um Stefan Juretzki (links) empfangen am Sonntag den Tabellenvorletzten.
Die Adler-Herren um Stefan Juretzki (links) empfangen am Sonntag den Tabellenvorletzten.
Foto: Labus / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Der SC Bottrop will sich im Spitzenspiel der Landesliga mit einem Sieg wieder nach oben schieben. Auch die Damen der DJK Adler 07 hoffen auf einen erfolgreichen Heimauftritt.

Bottrop..  Im Duell zweier Spitzenmannschaften will sich der SC Bottrop durch einen Erfolg wieder nach oben schieben. Die Adler-Damen können in der Tabelle im Erfolgsfall ebenfalls klettern.

Landesliga

SC Bottrop – TSV Bocholt (So., 11.30 Uhr): Der Tabellenvierte empfängt den punktgleichen Dritten. Die Partie verspricht daher einige Spannung, zumal der SC in der Vorwoche vor heimischem Publikum eine Niederlage hinnehmen und den zweiten Platz räumen musste, weshalb die Gastgeber eine weitere Niederlage unbedingt vermeiden wollen. Allerdings verlor die Mannschaft von Trainer Heiko Seidel das Hinspiel in Bocholt mit 29:32 und hat somit keine allzu guten Erinnerungen an den Gegner. „Wir haben noch etwas gut zu machen, zumal es endlich mal an der Zeit ist, ein Team von ganz oben zu schlagen“, äußert sich Seidel.

DJK Adler 07 – TV Jahn Hiesfeld (So., 13.30 Uhr): Für die Adler-Damen ist es das erste Heimspiel seit der Bekanntgabe, dass Trainer Frank Meese das Team im Sommer verlassen wird. „Wir werden bis zum Schluss gemeinsam alles geben“, versicherte Meese umgehend. Wenn am Sonntag der Tabellensechste aus Hiesfeld in der Dieter-Renz-Halle gastiert, hoffen die 07er auf den fünften Saisonsieg. „Wir haben den Heimvorteil und wollen diesen nutzen“, zeigt sich der Trainer optimistisch, zumal die Adler gegen Hiesfeld aus dem Vollen schöpfen können.

Bezirksliga

SC Bottrop II – GSG Duisburg (So., 15 Uhr):Im Duell der Tabellennachbarn hoffen die Hausherren auf einen Erfolg: die SC-Reserve (7.) konnte sich nach zuvor schwachen Leistungen mit einem Sieg gegen den MSV rehabilitieren und kann bei einem weiteren Erfolg gegen die Gäste aus Duisburg (6.) in der Tabelle weiteren Boden gut machen.

DJK Adler 07 – HSV Dümpten II (So., 11.30 Uhr): Nach einer lang anhaltenden Negativserie konnten sich die Adler am vergangenen Wochenende beim Tabellenletzten den Frust von der Seele werfen und den ersten Sieg im Jahr 2015 feiern. Umso praktischer, dass mit Dümpten nun der Vorletzte in Bottrop gastiert und für die Gastgeber einen weiteren schlagbaren Gegner darstellt. „Auch gegen Dümpten wollen wir erfolgreich sein und über viel Tempo ein gutes Spiel zeigen“, setzt Trainer Benno Schupe auf den siebten Saisonsieg. „Unterschätzen werden wir unseren Gegner aber nicht.“

SC Bottrop – GSG Duisburg II (So., 13.30 Uhr): Der Rückstand der SC-Damen auf das rettende Ufer beträgt vier Punkte. Duisburg steht allerdings auf Platz zwei und spielt um den Aufstieg, weshalb die Sieben von Olaf Eich nur Außenseiter ist.