Bottrop

Relegationsrunde rückt näher für den VfB Kirchhellen

Die Verbandsliga-Herren des VfB Kirchhellen (l. Marcel Eckmann und Sascha Schuster im Doppel) gewannen bei TST Buer-Mitte mit 9:4 und haben sich damit auf den dritten Tabellenplatz vorgeschoben.
Die Verbandsliga-Herren des VfB Kirchhellen (l. Marcel Eckmann und Sascha Schuster im Doppel) gewannen bei TST Buer-Mitte mit 9:4 und haben sich damit auf den dritten Tabellenplatz vorgeschoben.
Foto: FUNKE Foto Services
Die Verbandsliga-Herren des VfB Kirchhellen sind der Teilnahme an der Relegationsrunde zur NRW-Liga einen weiteren Schritt näher gekommen. Beim TST Buer-Mitte gewannen Maurice Mann und Co. mit 9:4.

Bottrop.  . Die Verbandsliga-Herren des VfB Kirchhellen sind der Teilnahme an der Relegationsrunde zur NRW-Liga einen weiteren Schritt näher gekommen. Beim TST Buer-Mitte gewannen Maurice Mann und Co. mit 9:4. Die Verbandsligadamen des TSSV Bottrop siegten mit 8:2 gegen die Spvgg. Meiderich. In der Landesliga hielt Spitzenreiter TSSV Bottrop seine Weste weiß, und auch der TTC 47 feierte einen Heimsieg.

Verbandsliga

TST Buer-Mitte - VfB Kirchhellen 4:9. Beim Topspin-Team (TST) in Buer mussten sich die Kirchhellener erwartungsgemäß anstrengen. Der Aufsteiger aus Gelsenkirchen kämpft um den Klassenerhalt und benötigt jeden Punkt, um nicht direkt wieder in die Landesliga zurückzukehren. Beflügelt vom Erfolg in der Vorwoche wollten sich die VfB-Herren aber keineswegs von ihrem Weg in Richtung Qualifikationsrunde zur NRW-Liga abbringen lassen und hielten dagegen. Die Begegnung beim Tabellenzehnten nahm zunächst den erwarteten Verlauf. Das Spitzendoppel Lindemann/Mann siegte, und auch der wieder genesene Rainer Blüm konnte mit Maurice Mann im Doppel punkten. Im Einzel schraubten die oberen vier VfB-Akteure trotz einiger knapper Sätze das Ergebnis auf 6:1.

Als dann jedoch im unteren Paarkreuz sowohl Reinhold Anton als auch Sascha Schuster verloren und auch noch Marius Mann knapp unterlag, witterten die Bueraner bei einem Zwischenstand von 4:6 Morgenluft. Doch der VfB riss sich zusammen und konnte die restlichen Spiele ohne Satzverlust gewinnen.

Damen-Verbandsliga

TSSV Bottrop - Spvgg. Meiderich 06/95 8:2. Wie schon im Hinspiel lautete auch dieses Mal das Ergebnis 8:2 zugunsten der TSSV-Damen. Nach dem 1:1 der Doppel durch Mechthild Knees/Izobela Staniaszek drehten die Gastgeberinnen in den Einzeln auf. Knees, Staniaszek, und Heike Paskuda konnten jeweils beide Spiele für sich entscheiden. Einzig Sabine Maciejewski gab ein Einzel ab.

Landesliga

TSSV Bottrop - TC Union Mülheim II 9:3. Der Spitzenreiter ließ auch gegen den Tabellenvierten nichts anbrennen und bleibt damit weiterhin ohne Punktverlust. Im Doppel sorgten Lothar Paskuda/Dominik Danielowski und Thorsten Hoffmann/Jürgen Wirzberger für die 2:1-Führung. Hoffmann und Paskuda waren auch ihren beiden Einzeln nicht zu schlagen. Andreas Bortz und Jonas Czeslik gewannen jeweils ein Einzel, Dominik Danielowski spielte 1:1.


TTC Bottrop 47 - SC Buer-Hassel 9:6. Zunächst sah es gar nicht gut aus für die Gastgeber. Nur das Spitzendoppel Christopher Riedel/Thomas Nawarecki konnte punkten. Im Einzel stachen Riedel, Nawarecki und Josef Langer (je 2) sowie Matthias Woort und Matthias Langer. Christopher Buschbeck verlor beide Einzel jeweils in fünf Sätzen. Da TuSEM Essen bei Olympia Mülheim verlor, konnte die Bottroper am Ortsnachbarn vorbeiziehen und liegen mit einem Zähler Vorsprung auf Platz zwei.