Das aktuelle Wetter NRW 13°C
42. Herbstwaldlauf

Rekord – Bottroper Herbstwaldlauf lockt 1800 Starter

02.11.2014 | 18:00 Uhr
Rekord – Bottroper Herbstwaldlauf lockt 1800 Starter
Los geht’s: Start über die Marathondistanz beim 42. Herbstwaldlauf auf Prosper.Foto: Michael Korte

Bottrop.   An diesem Ort wird normalerweise bis zu 1000 Meter in der Tiefe gearbeitet, doch am Sonntag setzte Adler-Langlauf hier mit dem 42. Herbstwaldlauf zu einem neuen Höhenflug an. 1800 Läufer schnürten sich die Schuhe, erstmals und einmalig war ein Marathon Bestandteil der Traditionsveranstaltung.

An diesem Ort wird normalerweise bis zu 1000 Meter in der Tiefe gearbeitet, doch am Sonntag setzte Adler-Langlauf mit dem 42. Herbstwaldlauf zu einem neuen Höhenflug an. 1800 Läufer schnürten sich die Schuhe, erstmals und einmalig war ein Marathon Bestandteil der Traditionsveranstaltung. Die Eindrücke eines spannenden Tages:

8.45 Uhr: Die Parkplatzsuche ist die erste große Herausforderung für jeden Teilnehmer. Freie Plätze in der Nähe des Bergwerks Prosper-Haniel haben schon jetzt Seltenheitswert. Hektisch eilen einige Teilnehmer des Marathons und des Ultralaufs über 50 Kilometer zum Starbereich, wo sich der Großteil der 388 Starter schon versammelt hat. Mit dabei: Sigrid Eichner. Mit ihren 74 Jahren ist die Berlinerin die Weltrekordhalterin im Ultra- und Marathonlaufbereich, mehr als 1800 dieser extremen Läufe hat sie bereits absolviert. Einige der Starter drehen in der Nähe des mächtigen Förderturms kurze Aufwärmrunden, andere genehmigen sich schnell noch einen Schluck Cola oder unterhalten sich mit dem Nebenmann über das tolle Wetter. Blauer Himmel, schon jetzt zeigt das Thermometer elf Grad – es wird ein idealer Tag zum Laufen.

9 Uhr: Mit einem Knall wird das Feld der Langdistanzläufer auf die Reise geschickt. Durch den Köllnischen Wald zum Rotbachtal und zu Heidhof- und Heidesee. Zwei Runden stehen auf dem Programm. Als die Läufer um die erste Kurve verschwunden sind, wirkt die Umgebung fast ein wenig gespenstisch, ein paar Zuschauer und die Helfer sind noch übrig. An der Verpflegungsstation wird ruhig weitergearbeitet, die nächste Starterwelle kommt erst in ein paar Minuten.

9.57 Uhr: „Noch drei Minuten“, ruft einer der Adler-Offiziellen im Startbereich. Die Zehn-Kilometer-Distanz ist als nächstes dran, unruhig tänzelt Torsten Graw im gelben Läufer-shirt auf und ab. Der Streckenrekordhalter und Titelverteidiger will auch diesmal wieder ganz vorne dabei sein. Immerhin geht es bei diesem Lauf auch um die Bottroper Stadtmeisterschaft. Hinter ihm drängeln sich die Teilnehmer, mit fast 700 Startern ist diese Disziplin die gefragteste des Tages. Das Blasorchester stimmt das Steigerlied an, Graw setzt sich direkt an die Spitze des Feldes, nach knapp zwei Minuten hat auch der letzte Teilnehmer die Startlinie überquert.

10.20 Uhr: Mit dem Start des Grubenwehrlaufs über 6,8 Kilometer sind auch die letzten Läufer seit knapp zehn Minuten verschwunden. Die Kaue ist verlassen. An dem Ort, an dem sich sonst die Bergleute für ihre Schicht rüsten, haben sich eben noch die Läufer umgezogen. Mit Schlössern haben sie die Ketten gesichert, mit denen die Körbe voller Wechselwäsche von der Decker heruntergelassen werden können. Keine Frage: Mit einem Flair wie diesem hat der Herbstwaldlauf ein Alleinstellungsmerkmal.

10.32 Uhr : Wer wird wohl zuerst ankommen, der Sieger über die zehn oder der über die 6,8 Kilometer? Mit Robin Wortelkamp taucht der Schnellste des 6,8-Kilometer-Laufs im Ziel auf, keine 100 Meter hinter ihm folgt mit Torsten Graw aber schon der Zehn-Kilometer-Champion.

10:43 Uhr: Jetzt laufen die „6,8er“ und „Zehner“ wie Perlen auf einer Schnur aufgereiht ins Ziel ein, Tee und Wasser werden im Akkord gereicht. Da kommt auch schon der erste Marathoni zur Wende.

15.49 Uhr: Die Adler-Helfer bauen den Zielbereich bereits ab, ein paar Läufer sind noch in den Duschen, die Helfer von der Prosper-Grubenwehr verputzen die letzten Grillwürstchen. Rekordläuferin Sigrid Eichner hat den Marathon in 5:56,59 Stunden beendet. „Hauptsache unter sechs Stunden“, sagt sie zufrieden und geht zum Würstchenstand. Doch die Uhr mit den Marathonzeiten steht noch immer da – nicht ohne Grund. Das Display zeigt 6:52,23 Stunden, als Läuferin Sandra Wieners aus Sprockhövel eintrifft und unter dem Applaus der Helfer den Lauftag nun auch offiziell beendet.

Björn Goldmann

Kommentare
03.11.2014
06:56
Rekord – Bottroper Herbstwaldlauf lockt 1800 Starter
von Revierblicker | #1

Muss es sein, das der Lauf den Alten Postweg kreuzt, dadurch durch die Polizei den Verkehr anhält, sobald ein Läufer die Strasse quert? Kein Hinweis...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
SV Vonderort unterliegt 0:8
Bildgalerie
Fotostrecke
SV Rhenania
Bildgalerie
Leistungstest
Tennis
Bildgalerie
Stadtmeisterschaft
Ferien-Fußballcamp
Bildgalerie
VfL Grafenwald
article
9995154
Rekord – Bottroper Herbstwaldlauf lockt 1800 Starter
Rekord – Bottroper Herbstwaldlauf lockt 1800 Starter
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/bottrop/rekord-bottroper-herbstwaldlauf-lockt-1800-starter-id9995154.html
2014-11-02 18:00
Bottrop