Ralf Quabeck verlängert beim SV Bottrop 1911

Verlängert: Ralf Quabeck (l.) wird den Bottroper B-Kreisligisten SV 1911 auch in der kommenden Saison trainieren.
Verlängert: Ralf Quabeck (l.) wird den Bottroper B-Kreisligisten SV 1911 auch in der kommenden Saison trainieren.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ralf Quabeck wird auch in der kommenden Saison In den Weywiesen tätig sein. Am Dienstagabend beschlossen der Vorstand des SV 1911 Bottrop und der Trainer der Kreisliga B-Mannschaft, eine weitere Spielzeit zusammenzuarbeiten.

Bottrop..  Ralf Quabeck wird auch in der kommenden Saison In den Weywiesen tätig sein. Am Dienstagabend beschlossen der Vorstand des SV 1911 Bottrop und der Trainer der Kreisliga B-Mannschaft, eine weitere Spielzeit zusammenzuarbeiten.

„Es war eine kurze und schmerzlose Sache“, verriet Quabeck schmunzelnd. „Norbert Musiol und ich haben in den Tagen zuvor besonders intensiv gesprochen.“ Wie in den vergangenen drei Jahren wird Co-Trainer Vitor Fernandez auch 2015/2016 die Arbeit des Cheftrainers unterstützen. „Vitor kennt Mannschaft und Umfeld sehr gut, und ich bin dankbar, dass ich ihn an meiner Seite habe.“

Norbert Musiol, der erste Vorsitzende des Klubs, freute sich über die Entscheidung, und stellte die stimmige Chemie zwischen Trainer und Team heraus: „Viele schauen schon etwas neidisch zu uns rüber, denn wir haben immer eine Trainingsbeteiligung von 14 bis 16 Leuten.“

Die aktuelle Spielzeit ist beim Tabellenzweiten, der drei Punkte hinter der Zweitvertretung vom Turnerbund Oberhausen liegt, noch keineswegs abgehakt, auch nicht nach der Niederlage im Spitzenspiel am vergangenen Sonntag. „Aufzugeben ist nicht unsere Mentalität. Uns ist leider etwas die Leichtigkeit abhanden gekommen, die wir in der Vorrunde hatten“, erklärte Quabeck. „Wir machen uns keinen Druck wegen des Aufstiegs, aber man muss sich Anreize setzen. Und warum sollte der Turnerbund denn alles gewinnen?“