Noch ein Europameister

Bottroper Europameister: Christoph Hebisch
Bottroper Europameister: Christoph Hebisch
Foto: waz

Bottrop..  Nachdem mit Ralf Gandlau im Sommer bereits ein Bottroper mit der Herren-UWR-Nationalmannschaft die EM gewannen, hat es ihm Junioren-Nationalspieler Christoph Hebisch gleich getan.

Der 19-Jährige gehörte zum Kader der Junioren-Nationalmannschaft, die bei der Offenen Europameisterschaft der Junioren in Stuttgart den Sprung aufs oberste Treppchen schaffte. Christoph Hebisch ist schon seit einigen Jahren Mitglied des Junioren-Nationalkaders und zählt auch in der Spielgemeinschaft zu den Leistungsträgern.

Mit Teams aus Russland, Norwegen, Dänemark, Finnland, Tschechien, Schweden und Deutschland war die Elite des europäischen UWR-Nachwuchses ins Schwabenland gekommen, um die beste Auswahl aus ihren Reihen zu ermitteln. Da die EM als für alle Nationalteams offenes Turnier ausgeschrieben worden war, ging auch eine Junioren-Nationalmannschaft aus Kolumbien an den Start, so dass es sich inoffiziell sogar um eine Art WM handelte.

Glatte 8:0-Erfolge

Deutschland brachte in der Vorrunde das Kunststück fertig, gegen Tschechien, Finnland und Norwegen mit jeweils 8:0 zu gewinnen. Im Halbfinale traf man auf Titelverteidiger Russland, der Deutschland bei der letzten EM auf den zweiten Platz verwiesen hatte. Diesmal wurden die Russen in einem spannenden Spiel mit 2:0 bezwungen. Im anderen Halbfinale setzte sich Kolumbien mit 4:0 gegen Norwegen durch.

So kam es im Finale zum Treffen mit den Südamerikanern. In diesem Thriller fiel die Entscheidung in der Verlängerung durch Golden Goal. Mit 1:0 gewann Deutschland.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE