Neue Impulse bei der DJK Adler 07 Bottrop

Adler-Trainer Frank Meese betreut ab der kommenden Saison den Frauen-Verbandsligisten TV Aldenrade.
Adler-Trainer Frank Meese betreut ab der kommenden Saison den Frauen-Verbandsligisten TV Aldenrade.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Drei Fragen an: In der vergangenen Saison hat Frank Meese die Handballfrauen der DJK Adler 07 in die Landesliga geführt. Im Sommer wird er in Duisburg Verbandsligatrainer.

1 Herr Meese, zum Sommer verlassen Sie nach einigen Jahren Ihr Damenteam und heuern eine Liga höher in Aldenrade an. Wie kam es zu dieser Entscheidung?

Ich muss betonen, dass die Trennung einvernehmlich erfolgte. Ich hatte mit den Mädels einige schöne Jahre, zuletzt haben wir sogar den Aufstieg geschafft. Am sportlichen Erfolg wurde die Entscheidung nicht ausgemacht. Der Verein möchte durch einen neuen Trainer aber noch mal neue Impulse setzen. Und ein Angebot aus der Verbandsliga reizt natürlich auch.

2 Fällt es Ihnen dennoch schwer, sich von Ihrem Team nach dieser Zeit zu trennen?

Natürlich fällt es mir sehr schwer. Allerdings muss diese Trennung nicht zwingend für immer sein. Außerdem haben wir noch einige gemeinsame Wochen vor uns und werden bis zum Schluss alles geben. Als ich der Mannschaft die Enscheidung mitgeteilt habe, war es sehr still.

3 Könnte man Sie schon bald wieder als Trainer in Bottrop sehen?

Ich habe mit dem Verein die Entscheidung getroffen, dass wir vorerst getrennte Wege gehen werden. Allerdings haben beide Seiten signalisiert, dass eine zukünftige Zusammenarbeit nicht ausgeschlossen ist. Ich habe mich bei Adler schon immer sehr wohl gefühlt und kann mir sehr gut vorstellen, irgendwann wieder ein Team zu übernehmen.