Marathon-Team von Adler Bottrop auf Rang drei

Bei den Bertlicher Straßenläufen gingen die Akteure von Adler-Langlauf Bottrop über verschiedene Distanzen an den Start.
Bei den Bertlicher Straßenläufen gingen die Akteure von Adler-Langlauf Bottrop über verschiedene Distanzen an den Start.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Einige Läuferinnen und Läufer von Adler-Langlauf Bottrop gingen bei den Bertlicher Straßenläufen an den Start.

Bottrop..  Am Karnevals-Wochenende gingen einige Läuferinnen und Läufer von Adler-Langlauf Bottrop bei den Bertlicher Straßenläufen an den Start.

Bei dieser Laufserie können die Akteure dreimal im Jahr über fast jede Distanz an den Start gehen. Und auf fast allen Strecken waren Adler-Langläufer recht erfolgreich. Jürgen Pluta wählte die Kurzstrecke über 5 km und kam mit 23:09 Minuten als Zweiter der AK M 65 ins Ziel. Über 7,5 km starteten Ralf Knura und Bettina Bischoff. Knura gewann in 27:55 Minuten die AK M 50, und Bischoff siegte in der AK W 45 in 34:38 Minuten.

Ein starkes Trio vertrat die Farben von Adler-Langlauf im 10 km-Lauf. Schnellster Adler war Angelo Perna (41:41 min.). Er lief in der AK M 45 auf Platz sieben. Hans-Jürgen Balke beendete den Lauf als Siebter der AK M 55 (45:44 min.). Dieter Mazurek kam als Zehnter der AK M 55 ins Ziel (51:18 min.). Über die 15 km-Strecke war Stefan Teigelkamp nur ein Adleraner am Start (1:24:35 h.). Eine starke Vorstellung lieferten die beiden Halbmarathon-Läufer. Mario Kania-Klinger belegte, nachdem er wegen einer langwierigen Verletzung pausieren musste, den dritten Platz in der AK M 40 (1:35:30 h.) Bernhard Drewes gewann in der AK M 60 (1:46:16 h.).

Die Marathon-Männermannschaft in der Besetzung Roland Riedel, Hady Lawalata und Jürgen Beck lief auf Platz drei. Sabrina Gall legte eine neue persönliche Bestzeit vor (4:23:01 h.) und gewann damit die AK W 30. Guido Teigelkamp erreichte nach 4:22:53 Stunden als 18. der AK M 45 das Ziel.