Kirchhellen II siegt in Hassel

Der VfB Kirchhellen II hat den Sprung ins Mittelfeld geschafft, auch der TSV Feldhausen sammelte drei Punkte gegen den Abstieg. Grafenwalds Zweitvertretung verliert unglücklich gegen Ellinghorst.

Kreisliga B

Arminia Hassel – VfB Kirchhellen 1:2 (0:0): „Es war eigentlich ein typisches 0:0, in dem es am Ende noch hektisch wurde. Dass wir gewonnen haben, zeigt die Moral der Mannschaft“, sage Rolf Krause nach den Treffern von Stefan Becker (75.) und Martin Schafeld (90.).


TSV Feldhausen – Wacker Gladbeck 3:0 (2:0): „Die Mannschaft hat eine geschlossene Leistung gezeigt“, meinte Ralf Reiprich anerkennend. Stefan Grewer (16.), Martin Jungnickel (27.) und Daniel Platzköster (81.) erzielten die Tore für den TSV, der Wacker Gladbeck keine Torchancen ließ.


VfL Grafenwald II – Adler Ellinghorst 2:3 (0:1): Adler ging in Führung, danach war der VfL das bessere Team. Björn Bergmann erzielte das 1:1, Sven Stöver das 2:1. Ein Konter und ein fragwürdiger Elfer brachten jedoch dem Tabellenzweiten den Erfolg. „Jetzt gibt es den Dreier eben nächste Woche“, sah VfL-Coach Michael Zolna rasch nach vorn.