Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Schwimmen

Jennifer Pietrasch verpasst in der Oper das Finale

13.11.2012 | 17:00 Uhr
Jennifer Pietrasch verpasst in der Oper das Finale
Diesmal ohne Medaille: die junge Jennifer Pietrasch.Foto:Privat

Bottrop.   Bei den NRW-Meisterschaften auf der Kurzbahn in der Wuppertaler Schwimmoper ging am Wochenende auch die erst Dreizehnjährige und von ihrem Vater Michael Pietrasch trainierte Vorzeigeschwimmerin des SV 1911, Jennifer Pietrasch, an den Start. Noch zu jung für die ausgeschriebenen Jahrgangswertungen, gab es für sie nur die Möglichkeit eines Starts in der offenen Klasse.

Bei den NRW-Meisterschaften auf der Kurzbahn in der Wuppertaler Schwimmoper ging am Wochenende auch die erst Dreizehnjährige und von ihrem Vater Michael Pietrasch trainierte Vorzeigeschwimmerin des SV 1911, Jennifer Pietrasch, an den Start. Noch zu jung für die ausgeschriebenen Jahrgangswertungen, gab es für sie nur die Möglichkeit eines Starts in der offenen Klasse.

Selbst diese hohe Hürde in Form von sehr anspruchsvollen Qualifikationszeiten war für sie kein Problem. Leider spielte die Tagesform nicht mit und es klappte diesmal nicht mit einer neuen Bestzeit. Mit einer Vorlaufzeit über 50 m Rücken von 0:31,21 Min. verpasste sie das Finale um eine ganze Sekunde. Dies bedeutete den 17. Platz von 79 Teilnehmern in der offenen Wertung.

Um ihr Talent und Potenzial richtig einzuordnen, könnte man noch anmerken, dass sie in den Jahrgangswertungen der älteren Jahrgänge 1998 und 1997 mit ihrer Bestzeit (0:30,62 Min.) aus dem letzten Monat jeweils auf einen Medaillenrang geschwommen wäre.

Da ihre besten Sportlerjahre aber vermutlich noch vor ihr liegen, richtet sie ihr Augenmerk bereits auf die im kommenden Monat in Gelsenkirchen startenden Bezirksmeisterschaften.

Dort wird die junge SV 1911-Schwimmerin mit ihren Zeiten sicherlich wieder in die vorderen Bereiche der Starterfelder schwimmen und erfolgreicher sein.


Kommentare
Aus dem Ressort
VfB und Rellinghausen – Spiel der besten Rückrundenteams
Fußball, Landesliga
Mit dem ESC Rellinghausen und dem VfB treffen am Donnerstagabend zwei der besten Rückrundeteams aufeinander. Der SV Rhenania muss sowohl heute als auch am Montag in Bocholt antreten. Donnerstag geht es gegen den Tabellenletzten.
Bottroper Bezirksligisten gehen optimistisch in die Partien
Fußball, Bezirksliga
Blau-Weiß Oberhausen – Dostlukspor Bottrop (Do., 19.30 Uhr): Zuletzt bewiesen die Bottroper bei der knappen Pokalniederlage gegen Bezirksligaspitzenreiter Sportfreunde Königshardt, was in ihnen steckt. Eine derartige Energieleistung ist auch in den kommenden Begegnungen notwendig. „Mit BWO und am...
Sieben Tennisteams beenden die Winterrunde als Aufsteiger
Tennis
nun auch die Winterhallenrunde auf Bezirksebene zu Ende. Es war aus Bottroper Sicht eine erfolgreiche Serie, denn gleich sieben Mannschaften gelang der Sprung in eine höhere Spielklasse. Gleich drei Teams des TV Blau-Weiß wechseln zur kommenden Wintersaison die Liga.
Grieger und Schmitz spielen makelloses Doppelturnier
Badminton
Der BC 89 richtete jüngst die Badminton-Bezirk-Doppelrangliste O19 im Herren-, Damendoppel und im Mixed der Klassen A und B aus. das Duo Christof Grieger und Stefan Schmitz sicherte sich den Turniergewinn. In Gelsenkirchen spielten derweilen Jenny Ardelmann und Christof Grieger auf der...
Training mit den Löwen – Ballstafetten im Kindergarten
Fußball
Das gemeisame Fußballspiel ist der Höhepunkt der Übungsstunde, die die Jugendabteilung der Rot-Weiß Welheimer Löwen in Kooperation mit der Kindertagesstätte Regenbogen einmal pro Monat anbietet. Der Verein hofft damit auch, Nachwuchs für das Bambini-Team zu gewinnen.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
DJK Adler trainiert für Vivawest-Marathon
Bildgalerie
Laufen
Tanzfest
Bildgalerie
Bottrop
Fußball
Bildgalerie
Lokal-Derby
Jubiläumsturnier
Bildgalerie
Behindertensport