Gute Trainingswoche macht der Fortuna Mut

SC Werden-Heidhausen – SV Fortuna (So., 15 Uhr): Das Hinrundenspiel haben die Fortunen noch in guter Erinnerung; das 2:0 war der Auftakt zu einer hervorragenden ersten Halbserie. Doch die Mannschaft von Marco Hoffmann will sich nicht auf ihrem Lorbeer ausruhen. „Die Hinrunde müssen wir bestätigen“, erklärt Fortunas Trainer mit Nachdruck. Wie beim Auftakt im Sommer soll eine gute Verteidigungsleistung die Grundlage für einen Erfolg in Essen werden. Bei der laut Statistik heimschwächsten Mannschaft der Liga nicht zu verlieren, ist das Mindestziel. „Wir wollen in Werden mit großer Aufmerksamkeit und mit großer Leidenschaft spielen.“

Der letzte Eindruck aus der fünfwöchigen Testphase ist ein positiver. „Wir sind überzeugt, dass die Jungs begriffen haben, was wir von ihnen erwarten. Die Vorbereitung ist nicht wirklich flüssig gelaufen. Die Erkältungswelle belastet alle Vereine, bei uns kamen auch noch die Langzeitverletzten hinzu. Aber wir hatten noch einmal eine sehr gute Trainingswoche und ich erwarte einen selbstbewussten Auftritt der Jungs in Essen“, meint Hoffmann.