Fortuna Bottrop besiegt Barisspor im Testspiel

Der SV Fortuna (rot)
Der SV Fortuna (rot)
Foto: Michael Korte
Die Hallenturniere sind vorbei, Bottrops Fußballer laufen nun wieder unter freiem Himmel. Fortuna besiegte Barisspor, Rhenania verlor zweimal.

Bottrop..  Die Hallenturniere sind vorbei, Bottrops Fußballer laufen nun wieder unter freiem Himmel auf.

Fortuna Bottrop – Barisspor Bottrop 3:1 (0:1): „Job erledigt“, fasste Taner Kaplangiray das Spiel beim klassenhöheren Ortsnachbarn zusammen, in seinem Tonfall war einige Anerkennung zu hören. „Das war, so lange die Kraft reichte, eine richtig gutes Spiel von uns.“ Der Trainer von Barisspor lobte vor allem die Leistung der ersten Halbzeit, als das Team die Hausherren mit guter Laufbereitschaft vor einige Aufgaben und in einer Situation vor ein sportlich nicht lösbares Problem stellte: Nach einem Foulspiel an der Strafraumgrenze netzte Enes Altinay direkt per Freistoß ein (26. Minute).

Während der ersten 45 Minuten leisteten sich die Fortunen einige technische Unsauberheiten, nach dem Seitenwechsel gelangen mehr und mehr Spielzüge. In der 53. und 69. Minute endeten diese mit Freistößen. Bei der ersten Standardsituation parierte Cihan Saracbasi zwar den Schuss von Dominic Licata, war gegen Thilo Grollmanns Nachschuss aber machtlos. Beim 2:1 profitierte Licata davon, dass der Ball von der Mauer ins Tor abgefälscht wurde. Überaus sehenswert das 3:1, als Licata die Vorarbeit von Sven Brattig verwertete (87.). So fiel auch das Resümee von Fortunas Coach Marco Hoffmann positiv aus. „In der zweiten Halbzeit haben wir unserer Qualitäten zeigen können.“

SV Concordia Oberhausen 66/71 – SV Rhenania Bottrop 1:0 (0:0); SV Rhenania Bottrop – Arminia Klosterhardt II 2:5 (0:2): Zwei Vorbereitungspartien innerhalb von drei Tagen gleich zu Beginn der Testspielreihe waren für Oliver Dirr eine gute Gelegenheit, seinen umfangreichen Kader in Aktion zu sehen. „Normalerweise kann man so was nurab Landesliga aufwärts machen, aber wir hatten bis auf Kevin Wenderdel, Manuel Ephan und Andre Schittko alle zur Verfügung und konnten fleißig wechseln.“ Auch die zwei Niederlagen zum Auftakt bringen ihn nicht zum Grübeln, mit Abstimmungsproblemen war zu rechnen. Das 0:1 (75.) bei Concordia Oberhausen war ein unglücklicher Misserfolg, die Chancen waren auf beiden Seiten spärlich, aber gleichmäßig verteilt. Im Duell mit der Armina II hätte ein 5:8 eher dem Spielverlauf entsprochen. „Die Chancenverwertung war mangelhaft, die Defensive war ungenügend.“ Gute Noten gab Rhenanias Trainer dem zweifachen Torschützen Julian Mali (64., 82.) und Andre Rudawski. „Natürlich hört sich das Ergebnis nicht gut an, aber Ergebnisse interessieren mich erst am ersten Spieltag.

Die DJK Arminia Lirich und der VfR Ebel trennten sich 1:1. Für Ebel traf Sahin Urtenur zur Führung in der 89. Minute. Der SV 1911 Bottrop besiegte GW Holten mit 2:1 (1:1). Es trafen Marcel Jelitto und Christopher Schröter.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE