Erfolgreiche PSV-Kämpfer

Bei den Judo-Bezirkseinzelmeisterschaften der U12 und U15 starteten sieben Judoka des PSV Bottrop.

U12-Kreismeister Niklas Gillenkirch war auch eine Turnierebene höher nicht aufzuhalten und stand am Ende ganz oben auf dem Treppchen. Maurice Fiedler überraschte das Trainerteam bereits mit einem zweiten Platz auf der Kreiseinzelmeisterschaft und konnte auch seinen ersten Kampf auf dem Bezirksturnier gewinnen. Die anschließende Niederlage brachte ihm Rang sieben in seiner Gewichtsklasse.

David Wien startete mit Bravour und konnte die ersten beiden Kämpfe für sich entscheiden. Bei seinem dritten Duell musste er sich geschlagen geben, ließ sich aber in der Trostrunde nicht beirren und siegte im Kampf um Platz drei.

Sophie Seemann trat in der U12 als einziges Mädchen des PSV an. Sie kämpfte sich geradewegs bis ins Finale vor. Erst in einem spannenden Endkampf musste sie sich geschlagen geben. Leon Lorencik und Phillipp Ortmann trafen - genau wie auf der Kreiseinzelmeisterschaft - im Finale aufeinander. Sieger im Duell der Vereinskameraden war Leon Lorencik.

Bei der U15 startete Melina Wien als einzige PSV-Kämpferin und sicherte sich durch einen dritten Platz die Qualifikation zur Westdeutschen Einzelmeisterschaft.