Ein möglichst hoher Sieg soll her

Vorne bleiben und am besten die Führung ausbauen, das sind die Ziele der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) vor dem Heimspieltag in der Oberliga. Am heutigen Samstagabend zählt gegen TuS Eintracht Bielefeld ab 18 Uhr nur ein Sieg für den Regionalliga-Aufstieg.

Bei Verfolger Hövelhof erkämpften sich die Bottroper zuletzt ein Unentschieden, gegen den Tabellenvorletzten aus Ostwestfalen sollen nun wieder zwei Punkte auf das Konto der BBG wandern. Die BBG ist gewarnt, unterlag Bielefeld doch zuletzt gegen Hövelhof nur mit 3:5. Dennoch erwartet BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker von der Partie einen Sieg. „Mit einem möglichst hohen Erfolg wollen wir unser Spielergebnis weiter aufbessern, um auch bei Punktgleichheit am Ende vorne zu stehen“. Verfolger Hövelhof selbst muss beim SC Münster 08 ran.

Für das Heimspiel in der Sporthalle an der Berufsschule kann Kuchenbecker wieder aus dem Vollen schöpfen. Mit Yvonne Bytomski, Dana Kaufhold, Andreas Lindner, Jonathan Rathke, Nils Wackertapp und Kuchenbecker selbst wird das Team komplett antreten.

In der Bezirksliga tritt die BBG-Dritte bei Union Lüdinghausen IV an (Sa., 18 Uhr). Durch den Erfolg über Wanne-Eickel sicherte sich die BBG-Dritte zuletzt den Klassenerhalt. Jetzt geht es für das Team noch um Platz drei bis fünf in der Tabelle.