Doetsch punktet in Tasmanien

Zwei Weltcup-Punkte waren die Ausbeute von Esther Doetsch beim ersten Weltcuplauf des Jahres 2015 über die Mitteldistanz auf der zu Australien gehörenden Insel Tasmanien. Bei regnerischem Wetter mit Temperaturen um 26 Grad waren für die Orientierungsläuferin der DJK Adler 07 über vier Kilometer Luftlinie etliche Höhenmeter zu bewältigen und eine dichte Folge von Posten anzuorientieren.

Das steile, felsige und durch dichten Unterwuchs teilweise sehr unübersichtliche Gelände bei Coles Bay/Tasmanien, war anspruchsvoll. Wer in den steilen Hängen nicht den richtigen Einstieg in das Felsengewirr erwischte, war von den nachfolgenden Läuferinnen schnell eingeholt oder gar überholt. Das passierte auch Doetsch nach zwei zeitraubenden Fehlern im ersten Streckenabschnitt. Im zweiten Streckenteil gelang es ihr aber, wieder auf einige Konkurrentinnen aufzuschließen und Rang 39 zu belegen.

Nun steht der Läuferin am heutigen Samstag noch die abschließende Langdistanz bevor, ehe sie wieder in heimatliche Gefilde zurückkehrt.