Die Damen des VfL Grafenwald wollen den Aufstieg

Sandra Eulering und die Damen 30 des VfL Grafenwald könnten nach dreijähriger Abstinenz in die Niederrheinliga zurückkehren.
Sandra Eulering und die Damen 30 des VfL Grafenwald könnten nach dreijähriger Abstinenz in die Niederrheinliga zurückkehren.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Es herrscht noch Spannung am letzten Spieltag . Die Grafenwälderinnen wollen den Aufstieg, die Herren 40 des TC Blau-Gelb den Klassenerhalt.

Bottrop..  In den Tennis-Verbandsligen steigt der letzte Spieltag und das Programm ist bereits ausgedünnt. In den meisten Partien geht es nur noch darum, die Saison ordentlich ausklingen zu lassen. Nicht so in Grafenwald, wo die Damen 30 den Aufstieg perfekt machen wollen. Außerdem geht es für die Herren 40 des TC Blau-Gelb um den Klassenerhalt.

Damen 30, 1. Verbandsliga
VfL Grafenwald – TK 78 Oberhausen:
Nur noch ein paar Matchpunkte fehlen den Damen aus Grafenwald, um nach dreijähriger Abstinenz in die Niederrheinliga zurückzukehren. Am Sensenfeld würde gegen den TK 78 eine 3:6-Niederlage reichen. Doch die Wöllerinnen wollen ihre weiße Weste wahren und auch das letzte Spiel erfolgreich abschließen.

TC Holthausen – TC Blau-Gelb Eigen: Der Abstieg ist bereits besiegelt und in Düsseldorf wartet auf die Blau-Gelben zum Abschluss eine schwere Aufgabe. Die Gastgeberinnen können mit einem Sieg den Aufstieg in die Niederrheinliga perfekt machen.

Damen 30, 2. Verbandsliga
TC Waldhof – TC Rumeln-Kaldenhausen:
Zum Abschluss einer tollen Saison, die mit dem Klassenerhalt gekrönt wurde, bekommen die Waldhöferinnen ein Bonusspiel gegen den Aufsteiger aus Rumeln.

Herren 30, 1. Verbandsliga
TC Eigen-Stadtwald II – TC Schiefbahn:
Die Stadtwälder Zweitvertretung wird den Gang zurück in die 2. Verbandsliga antreten. Auf heimischer Anlage gilt es, sich gegen den TC Schiefbahn ordentlich aus der Liga zu verabschieden.

Herren 40, 2. Verbandsliga
Odenkirchener TC – TV Blau-Weiß Bottrop:
„Jetzt freuen wir uns auf einen entspannten Saisonabschluss in Odenkirchen“, hatte Oliver Buschmann nach dem feststehenden Aufstieg angekündigt. Die Gastgeber befinden sich in der Tabelle jenseits von Gut und Böse und können ebenfalls befreit aufschlagen.

Bocholter TC BW – TC Blau-Gelb Eigen: Die Blau-Gelben müssen in Bocholt nochmals alle Kräfte mobilisieren, um die 2. Verbandsliga zu halten. Um die Konkurrenten auf Distanz zu halten, zählt jeder Matchpunkt. Ein Sieg würde in jedem Fall zum Klassenerhalt reichen.

Die weiteren Begegnungen:
H50, 1. VL: TC Waldhof – Post SV Düsseldorf; H50, 2. VL: TC Blau-Gelb Eigen – Rochusclub Düsseldorf II; H55, 1. VL: TC Neumühl – TC Waldhof; H55, 2. VL: TV Winnekendonk - TC Heide, TC Blau-Gelb Eigen – Rinderner TC; H60, 2. VL: TC RW Grevenbroich - TC Blau-Gelb Eigen