Der VfB sammelt weiter Fleißpunkte

Der VfR Ebel (rote Trikots) gewann ein Testspiel gegen den VfL Grafenwald mit 7:1.
Der VfR Ebel (rote Trikots) gewann ein Testspiel gegen den VfL Grafenwald mit 7:1.
Foto: FUNKE FotoServices
Der VfB Bottrop spielt 1:1 beim TSV Ronsdorf und schöpft durch eine gute Leistung weiteres Selbstvertrauen. Blau-Weiß Fuhlenbrock präsentiert sich formstark.

TSV Ronsdorf – VfB Bottrop 1:1 (1:0): Landesligist VfB Bottrop trat in Wuppertal beim dort beheimateten TSV Ronsdorf zum achten Testspiel der laufenden Vorbereitung an. Gegen den Tabellenzehnten der Landesliga (Gruppe 1) reichte es für die Elf von Trainer Mevlüt Ata, die mit nur einem Auswechselspieler angereist war, zu einem 1:1. Die Gastgeber gingen nach 22 Minuten in Führung. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Fabian Blanik den verdienten Ausgleich für die Gäste.

„Das war eine unserer bislang besten Saisonleistungen“, zeigte sich Ata zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, „wir haben viel Druck aufgebaut und waren defensiv sehr gut organisiert. Mit mehr personellen Alternativen wär für uns noch mehr möglich gewesen.“ Trotz des verpassten Sieges schöpft der Landesligist viel Mut aus dieser Partie.

VfL Grafenwald – VfR Ebel 1:7 (0:2): In glänzender Torlaune präsentierte sich der VfR im Testspielduell der beiden Kreisliga A-Mannschaften. Marcel Paul (2), David Molitor, Patrick Kemnitz, Sascha Mauer, Sven Ingler und Marcel Schwulerra trafen für Ebel, den Ehrentreffer zum 1:7 erzielte Grafenwalds Dominik Ogaza. „Das war schon okay, was die Laufleistung und Einstellung meiner Mannschaft angeht, aber alles andere wäre auch nicht zu vertreten gewesen, denn schließlich sind wir einige Wochen weiter in der Vorbereitung als der VfL. Ich denke, in der nächsten Woche geht es gegen Dostlukspor II ganz anders zur Sache“, relativierte Ebels Trainer Sebastian Stempel das Ergebnis.

BV Rentfort III – VfB Bottrop II 2:3 (2:0): Der VfB-Reserve gelang eine erfolgreiche Aufholjagd. Neuzugang Recep Oruc, Marcel Knizik und Giuseppe Scalia drehten einen 0:2-Rückstand und sorgten für eine gelungene Generalprobe vor dem Rückrundenstart. „Wir haben viel Druck gemacht“, war VfB-Trainer Christian Paul zufrieden.

Rhenania Bottrop II – Arminia Holsterhausen 2:3 (2:0): Die Zweitvertretung der Rhenanen verspielte in der Schlussphase eine 2:0-Pausenführung gegen den A-Ligisten aus Herne. Die Tore von Fabian Thater und Patrick Urbanczyk reichten nicht. „Wir waren 80 Minuten das bessere Team“, äußerte sich SVR-Trainer Rüdiger Reineke.

Adler Ellinghorst – Batenbrocker RK 2:2 (1:2): Auch den Batenbrockern reichte ein 2:0 nach Toren von Kevin Balgar und Sven Sommerfeldt nicht. So stand am Ende ein 2:2 gegen die Gladbecker. „Wir haben bunt durchgewechselt“, sagte der BRK-Vorsitzende Daniele Lepori.

BW Fuhlenbrock – SV Ginderich 5:1 (4:1): Patrick Czaja, Michael Kutz, Dominic Waldbauer, Moritz Blasberg und Niklas Balsliemke sorgten für den dritten Testsieg in Serie. BWF-Trainer André Hülsmann war zufrieden: „Die Vorbereitung war sehr ordentlich.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE