Der SV Fortuna liebäugelt mit einem Ex-VfBer

Ziya Besevli (2.v.r.) wechselt vom Oberligisten SV Zweckel zu Dostlukspor.
Ziya Besevli (2.v.r.) wechselt vom Oberligisten SV Zweckel zu Dostlukspor.
Foto: Michael Korte
Was wir bereits wissen
Die Winterpause nutzen die Bottroper Fußballteams auch zu personellen Veränderungen. Bei Dostlukspor, Fortuna und dem VfR Ebel zeichnen sich erste Aktivitäten ab.

Bottrop..  Die Bottroper Fußballteams nutzen die Winterpause zu personellen Veränderungen, erste Transferaktivitäten zeichnen sich nun ab. Der SV Fortuna liebäugelt mit der Verpflichtung eines Ex-VfB-Spielers.

Ziya Besevli verstärkt Dostlukspor

Bezirksligist Dostlukspor Bottrop gibt den Wechsel von Ziya Besevli an die Beckstraße bekannt. „Ziyal gehört zum erweiterten Kader des westfälischen Oberligisten SV Zweckel und stand da etwas auf der Kippe“, verriet Dostlukspor-Trainer Orhan Bayat. Besevli stammt aus dem Zweckeler Nachwuchs und wurde dort im Sommer zu den Senioren hochgezogen. Derweil bangt der Verein um seinen Torjäger Samet Güldü, dem eine Knieuntersuchung bevorsteht. „Vielleicht ist es das Kreuzband oder der Meniskus. Aber egal, was es ist: Wenn er längere Zeit ausfällt, wäre das ein herber Schlag für uns“, sagt Orhan Bayat.

Fortuna liebäugelt mit Skowronek-Wechsel

Mark Skowronek, der in der Saison 2012/2013 vom VfB Bottrop zu den Sportfreunden Königshardt wechselte, könnte bald die Farben des SV Fortuna Bottrop tragen. „Da müssen natürlich die Wechselbedingungen, sprich der finanzielle Rahmen, passen“, meint Trainer Marco Hoffmann. Bisher hat Fortuna in der Winterpause einmal auf dem Wechselmarkt zugeschlagen, wie berichtet kommt Chris Isaias vom VfB Kirchhellen an die Rheinbabenstraße. Fortuna wurde am Wochenende Dritter bei der Hallen-Stadtmeisterschaft, das Halbfinalaus erfolgte gegen den VfB.

Zwei Neue kicken bald beim VfR Ebel

Beim VfR Ebel gibt es zwei Zugänge zu vermelden. Patrick Kemnitz vom SC 1920 Oberhausen kehrt zum Lichtenhorst zurück. „Es gab schon länger Gespräche, jetzt klappt es endlich“ freut sich Sebastian Stempel, Trainer der Ebeler Kreisliga-A-Mannschaft. Auch von Marcel Schwulerra, zuletzt für die Welheimer Löwen aktiv, verspricht sich Stempel viel in der Rückrunde. Der VfR scheiterte in der Zwischenrunde der Stadtmeisterschaft, auf dem Weg zum Halbfinale gab es keinen Punkt.